| 21:52 Uhr

NS-Mahnmal
Junge Liberale machen sich für NS-Mahnmal stark

Homburg. In der kommenden Sitzung des Kulturausschusses der Stadt Homburg wird über ein mögliches Denkmal für Opfer des NS-Regimes, die in Homburg gelebt haben, beraten. Die Jungen Liberalen Saarpfalz hoffen inständig auf eine Befürwortung Mahnmalentwurfes. Von red

„Das Mahnmal wäre für die Kreisstadt nicht nur ein Zeichen des Gedenkens der deportierten und ermordeten Opfer des NS-Regimes, sondern auch ein wichtiges Fundament für einen öffentlichen Auseinandersetzungsprozess der Vergangenheit der Stadtgeschichte“, kommentiert der Kreisvorstand der JuLis Saarpfalz. Mit einer Befürwortung durch den Kulturausschuss, könne auf einen positiven Stadtratsbeschluss am 20. September gerechnet werden und damit die Grundsteine für eine rasche Umsetzung des Projektes gelegt werden.