| 20:05 Uhr

Neue Räder für das Kinderzentrum

Homburg. Im Rahmen der Gesundheitskampagne "Saarland - aktiv und gesund" wurden vom Sparverein Saarland vier Fahrräder, passende Schutzhelme und ein Tretroller an das Kinderzentrum der Arbeiterwohlfahrt (Awo) im Homburger Warburgring übergeben

Homburg. Im Rahmen der Gesundheitskampagne "Saarland - aktiv und gesund" wurden vom Sparverein Saarland vier Fahrräder, passende Schutzhelme und ein Tretroller an das Kinderzentrum der Arbeiterwohlfahrt (Awo) im Homburger Warburgring übergeben. Die Kita-Leiterinnen Susanne Zöllner und Christine Steinmetz freuten sich, dass ihr Kinderzentrum mit 180 Kindern - der zweitgrößte im Saarland - in diesem Jahr vom Sparverein gesponsert wird. Beigeordneter Rüdiger Schneidewind betonte, dass Bewegung - gekoppelt mit gesunder Ernährung - unerlässlich ist. Heute sei es teilweise sogar so, dass Kinder schon mit Übergewicht zur Welt kommen. Daher sei es umso wichtiger, im Kindergarten richtige Ernährung zu erlernen, wie eben in den Projekten "Kids in Bewegung" und "Saarland - aktiv und gesund". Vera Eckhardt von der Landesgeschäftsstelle bedankte sich im Namen der Awo für die Fahrradspende und informierte, dass die Bewegung im Mittelpunkt der Kindertagesstätte in der Birkensiedlung stehe. Tobias Hans vom Sozialministerium stellte die Kampagne vor. Er betonte, dass die Kombination von Genuss von Obst und Gemüse sowie Bewegung dazu führe, dass man nicht dick und körperlich fit werde. Mehr als fünf Prozent der Erstklässler-Jungen seien schon übergewichtig, bei den Mädchen sogar sieben Prozent, damit sei schon jedes vierte Kind betroffen, der Sport habe deshalb eine wichtige Aufgabe inne. Hans dankte Jessica Louis vom Sparverein für deren tolles Engagement bereits im dritten Jahr. Der Sparverein hat seit 2007 über 80 Räder und Tretroller pro Jahr im Saarland an die Kleinen verteilt. Die Kinder sollten möglichst früh den Umgang mit den Fahrrädern lernen und auf den Straßenverkehr vorbereitet werden, erklärte Hans. red