Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:05 Uhr

Netzwerk-Wanderung zu Hirten und Schafen ist auch für Kinder

Einöd. Das in Einöd gegründete protestantische Netzwerk "Erwachsenenbildung, Männerarbeit, Jugendarbeit, Frauenarbeit" setzt am Samstag, 17. September, seine erfolgreiche Reihe "Unterwegs in Gottes Schöpfung" fort. Diesmal geht es zu Hirten und Schafen auf den Gersbergerhof bei Niederauerbach. Wie die Veranstalter des Netzwerks, das sich auch als ökumenisch versteht, mitteilten, sei diese Wanderung auch für Kinder und ihre Eltern oder Großeltern geeignet. Von Einöd geht es zuerst zur Zwinglikirche in Niederauerbach. Dort wird die Gruppe von Pfarrer Matthias Strickler um 9.30 Uhr empfangen. Er wird über die religiöse Bedeutung von Hirten und Schafen sprechen. Danach erfolgt eine Wanderung zum Zielort. Auf dem Hof wird die Schäferin Sabine Hellbrück über ihren Hof informieren. Gegen 13 Uhr ist Rückkehr in Niederauerbach. Mitglieder der Kirchengemeinde laden dann zum Essen ein. red

Abfahrt ist um 9 Uhr auf dem Dorfplatz in Einöd. Fahrt in Pkw-Gemeinschaften.