| 20:43 Uhr

Termine im Sommer
Netzwerk bietet viel Programm im Sommer

Die Liedermacherin Lisa Ludes, hier bei einem Abendauftritt in Ottweiler, wird in Brenschlbach für besondere  Atmosphäre sorgen.
Die Liedermacherin Lisa Ludes, hier bei einem Abendauftritt in Ottweiler, wird in Brenschlbach für besondere  Atmosphäre sorgen. FOTO: Presse- und Bilderdienst Rolf Ru
Einöd/Brenschelbach. An diesem Samstag bereits großes Musikfest in Brenschelbach. Fahrten nach Ottweiler und ins Elsass. red

Ein vielfältiges Sommerprogramm bietet das in Einöd gegründete „Protestantische Netzwerk Erwachsenenbildung, Jugendarbeit, Frauenarbeit, Männerarbeit“ an. Wie bereits in den Jahrebn zuvor werden die erfolgreichen Reihen „Netzwerk für Daheimgeblieben“ und „Unterwegs in Gottes Schöpfung“ fortgesetzt. Bereits am Samstag, 23. Juni, findet um 16 Uhr, ein großes Musikfest mit dem Titel „Mit Schall, Klang und Glockenschlag“ in und vor der Kirche in Brenschelbach statt. Der Posaunenchor der Stadtmission Zweibrücken dürfte die Besucher an diesem Samstag schon zu Beginn in der Brenschelbacher Kirche mit seinen Instrumenten  in ihren Bann ziehen. Dann folgen Schlag auf Schlag die Auftritte in der Kirche der Eintracht Brenschelbach, des Duo Apasionado, der Liedermacherin Lisa Ludes, des Gesangvereins Einöd, des Liedermachers Andreas Vogel und von Chor-Act aus Walsheim. Der Posaunenchor lädt dann vor die Kirche ein: dort spielen die Rockband Calvary aus Hornbach, die Latin-Gruppe Cantina und nochmals Chor-Act.


„Von Bienen und Kräutern“ heißt es  am Sonntag, 24. Juni, ab 10 Uhr im Johannis-Gottesdienst in Winterbach am Kräutergarten.

Am Samstag, 14. Juli, 10 Uhr, steht der Besuch des Schulmuseums in Ottweiler unter dem Motto „O je, wenn ich an die Schule denke“ an. Zudem gibt es eine  Stadtführung. Gabi und Jürgen Schirra sind die Begleiter. Abschluss ist in der Wern’s Mühle in Ottweiler. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Dorfplatz in Einöd. Nach Veranstalterangaben sollten mindestens 15 Interessierte teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Fahrt erfolgt in Fahrgemeinschaften. Anmeldungen sind hierfür nicht erfordlich.



Am Samstag, 18. August, führt eine Netzwerk-Tour mit dem Bus  nach Wissembourg ins Elsass. Die Fahrt in die Stadt des Reformators Martin Bucer mit Stadtrundgang unter der Führung von Antoine Lacroix und Wilfried Schmidt führt zuvor auch  nach Lemberg und Geisberg mit ihren mittelalterlichen Kirchen. Abfahrt ist um 8 Uhr am Dekanat Zweibrücken, Kaiserstraße 24, und um 8.30 Uhr am alten Grenzübergang in Brenschelbach. Die Fahrt kostet pro Person 15 Euro.

Ab sofort sind für die Elsass-Fahrt Anmeldungen möglich bei Wilfried Schmidt, Telefon (0 68 44) 634, oder E-Mail: anne.wil@web.de oder im Dekanat unter Tel. (0 63 32) 7 35 43 oder E-Mail: dekanat.zweibrücken@evkirchepfalz.de