| 21:00 Uhr

Naturfreundehaus Kirkel
Naturfreundehaus ist jetzt auch Info-Punkt

Freuen sich über das neue Angebot am Naturfreundehaus (von links): Fred Herger, Holger Zeck, Sebastian Thul, Gerhard Mörsch, Umweltminister Reinhold Jost, Landesvorsitzende der Natufreunde Monique Broquard, Verbandsvorsteher Landrat Theophil Gallo, Bürgermeister Frank John.
Freuen sich über das neue Angebot am Naturfreundehaus (von links): Fred Herger, Holger Zeck, Sebastian Thul, Gerhard Mörsch, Umweltminister Reinhold Jost, Landesvorsitzende der Natufreunde Monique Broquard, Verbandsvorsteher Landrat Theophil Gallo, Bürgermeister Frank John. FOTO: Pia Schramm
Kirkel/Blieskastel. Gäste in Kirkel können sich dort seit Anfang des Jahres über die Biosphäre informieren. red

() Vor 90 Jahren wurde das Naturfreundehaus in Kirkel eingeweiht. Ursprünglich diente es als Herberge für Arbeiterjugendliche und wurde von verschiedenen Arbeiterorganisationen als Haus für Schulungen und Kurse genutzt. Heute bietet es Übernachtungen und einen Tagungsraum für Jugendgruppen, Schulklassen und Individualreisende an. Außerdem eine Gaststätte, die Besucher an sechs Tagen pro Woche zur Einkehr einlädt. Seit Anfang des Jahres hat das Haus nun noch eine weitere Aufgabe übernommen: Als „Infopunkt Biosphärenreservat Bliesgau“ findet der Besucher hier nun auch Wissenswertes über die Region und insbesondere über die Kernzone Taubental, die sich östlich des Hauses befindet.


„Der Standort ist für Kirkel optimal gewählt“, so der saarländische Umweltminister Reinhold Jost, dessen Haus die Einrichtung des Infopunktes zu 90 Prozent gefördert hat. „Das Haus liegt unmittelbar am prominentesten Zugang zur Kernzone Kirkel“. „Darüber hinaus ist der Parkplatz des Naturfreundehauses Anlaufstelle für viele Besucher der mittelalterlichen Burganlage“ ergänzt der Kirkeler Bürgermeister, Frank John.

Für Monika Broquard, Vorsitzende der NaturFreunde Saarland, war seit den ersten Planungen für den Infopunkt selbstverständlich, dass „unser Verein in Kooperation mit der Gemeinde Kirkel, die Betreuung des Infopunktes sofort zugesagt haben“. Auch Landrat Theophil Gallo, Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbande Bliesgau, freut sich über das neue Angebot, denn die „zahlreichen Gäste, die hier in den Premiumwanderweg „Kirkeler Tafeltour“ einsteigen, haben nun die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die größte Kernzone des Biosphärenreservates Bliesgau zu informieren“. Der Infopunkt umfasst eine touristische Gebietskarte an der Außenwand des Hauses, eine Infotafel zur Kernzone auf dem Gelände des oberen Parkplatzes und Prospektmaterial im Gastraum des Hauses.



Für Fragen zum NaturFreundehaus stehen Ihnen die beiden Hauswartinnen, Karen und Edeltraud Wong, gerne zur Verfügung, Tel. (0 68 49) 385. Das Naturfreundehaus Kirkel ist Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 11 bis 20 Uhr und am Wochenende von 10 bis 21 Uhr geöffnet.