| 00:00 Uhr

Musiksommer in bewährter Form

Homburg. Raimund Konrad steht weiter an der Spitze der Interessengemeinschaft Homburger Altstadt, die den Musiksommer veranstaltet. Sein Stellvertreter bleibt Professor Rudi Bock. Verkündet wurde auch eine Neuerung: Es gibt einen Kunstkalender mit Zeichnungen und allen Programmpunkten. bea

Ende Mai ist es soweit: dann wird der Homburger Musiksommer auf dem historischen Marktplatz eröffnet. Und wer es bis dahin nicht aushalten kann: Bereits Mitte April erscheint das ausführliche Programmheft, mit dem man sich schon mal einstimmen kann. Bevor es los geht mit der Musik, stand jetzt allerdings die Mitgliederversammlung des Vereins "Interessengemeinschaft Homburger Altstadt", dem Veranstalter des Homburger Musiksommers, an. Bürgermeister Klaus Roth bedankte sich beim Vereinsvorstand für dessen ehrenamtliches Engagement. Der Verein leiste einen großen Beitrag zum musikalisch-kulturellen Angebot in der Stadt und trage zur Belebung und Attraktivitätssteigerung der Innenstadt bei. Roth übernahm auch die Aufgabe des Versammlungsleiters bei den Neuwahlen, die folgendes Ergebnis brachten: Der Verein wird auch in den nächsten beiden Jahren von dem bisherigen Vorsitzenden Raimund Konrad und dessen Stellvertreter Professor Rudolf Bock geführt. Im Vorstand tätig sind weiterhin die Beisitzer Annette Germann, Helmut Hofmann, Timm Recktenwald und Jörg Herrlinger.

Die Kassenführung übernimmt die Kreissparkasse Saarpfalz in Person von Gerald Müller, als Schriftführerin wurde Gisela Schönborn wiedergewählt. Technischer Organisationsleiter bei den Konzerten bleibt Norbert Zimmer.

Auch in diesem Jahr wird der Verein den Musiksommer in seiner bewährten Form veranstalten, hieß es von der Interessengemeinschaft weiter. Zur Eröffnung am Samstag, 30. Mai, 11 Uhr, werden die Ambassadors erwartet, ein Jazz-Ensemble des auf dem Flugplatz Ramstein stationierten Stabsmusikkorps der US-Luftstreitkräfte in Europa.

Wer jetzt schon mehr wissen möchte über das weitere Programm, kann einen erstmals aufgelegten Kunstkalender zum Musiksommer kaufen. Darin sind neben den kolorierten humorvollen Zeichnungen des Homburger Künstlers Peter Hilzensauer alle Termine und die dabei auftretenden Bands kalendarisch aufgelistet. Der Kalender kann im Kulturamt und in allen am Sponsoring des Homburger Musiksommers beteiligten Geschäften in der Altstadt zum Preis von zehn Euro erworben werden.