| 19:10 Uhr

Musikschüler gaben ein Konzert für den guten Zweck

Homburg. Ein Schülerkonzert der Musikschule Rico Aston zugunsten des Zentrums für Palliativmedizin und des Kinderschmerzzentrums des Uniklinikums in Homburg unter Professor Sven Gottschling ist am Freitag, 23. September, 19.30 Uhr, in der Klinikkirche geplant. Die erwachsenen Schülerinnen und Schüler haben dabei Anspruchsvolles zu bieten. Eine Rocksängerin, eine Popsängerin, ein Rapper, eine Musical-Sängerin interpretieren bekannte Songs, aber auch eigene Titel sowie neue Kompositionen ihres Gesangslehrers Rico Aston, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Zuhörer können sich von der musikalischen Vielfalt überraschen lassen. Der Erlös kommt der Palliativstation zugute, die ohne Spendengelder ihre in der Öffentlichkeit anerkannte Arbeit nicht leisten könnte, vor allem auch in der Kinderschmerztherapie. red

Ein Schülerkonzert der Musikschule Rico Aston zugunsten des Zentrums für Palliativmedizin und des Kinderschmerzzentrums des Uniklinikums in Homburg unter Professor Sven Gottschling ist am Freitag, 23. September, 19.30 Uhr, in der Klinikkirche geplant. Die erwachsenen Schülerinnen und Schüler haben dabei Anspruchsvolles zu bieten. Eine Rocksängerin, eine Popsängerin, ein Rapper, eine Musical-Sängerin interpretieren bekannte Songs, aber auch eigene Titel sowie neue Kompositionen ihres Gesangslehrers Rico Aston, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Zuhörer können sich von der musikalischen Vielfalt überraschen lassen. Der Erlös kommt der Palliativstation zugute, die ohne Spendengelder ihre in der Öffentlichkeit anerkannte Arbeit nicht leisten könnte, vor allem auch in der Kinderschmerztherapie.


Veranstalter ist die Evangelische Klinikseelsorge. Der Eintritt beträgt sechs Euro im Vorverkauf und acht Euro an der Abendkasse.