| 20:34 Uhr

Bayrische Wanderwege
Mit dem Landrat durch die Barockstadt wandern

Homburg/Blieskastel. Landrat Theophil Gallo wird sich im Rahmen des Jubiläums „200 Jahre Kreis Homburg“ (wir berichteten)  zu Fuß auf Spurensuche begeben und in den sieben Kommunen des Kreises gemeinsam mit Jung und Alt wandern. Die Wanderungen versprechen eine interessante Entdeckungsreise zu den bekannten Bauwerken, aber auch zu den versteckten Kostbarkeiten der Bayernzeit in unserer Region zu werden. Von

Landrat Theophil Gallo wird sich im Rahmen des Jubiläums „200 Jahre Kreis Homburg“ (wir berichteten)  zu Fuß auf Spurensuche begeben und in den sieben Kommunen des Kreises gemeinsam mit Jung und Alt wandern. Diese gemeinsamen  Wander-Erlebnisse versprechen eine durchaus interessante Entdeckungsreise zu den bekannten Bauwerken der Region, aber auch zu den versteckten Kostbarkeiten der Bayernzeit in der Saarpfalz zu werden, heißt es jetzt in einer entsprechenden Pressemitteilung der Homburger Kreisverwaltung.


Auftakt wird eine Stadtwanderung in und um Homburgs Nachbarstadt Blieskastel sein. Gestartet wird am Samstag, 3. März,  um 10 Uhr auf dem Paradeplatz der Barockstadt. Gemeinsam mit der Blieskasteler Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener wird Landrat Gallo das bayerische Erbe in der Stadt aufspüren, so zum Beispiel das ehemalige bayerische Rentamt und die Maximiliansäule, die 1823 von Blieskasteler Bürgern für König Maximilian Joseph zum Dank für die neue „Chaussee“ nach Saargemünd aufgestellt wurde.

Auch bei den weiteren sechs Wanderungen werden jeweils die Oberbürgermeister beziehungsweise Bürgermeister den Landrat auf seinen Entdeckungstouren durch die Region begleiten. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, müssen sich die Interessierten bei der Saarpfalz-Touristik anmelden. Für Ende April ist in Kirkel eine Grenzwanderung geplant, die entlang der ehemaligen Landesgrenze zwischen dem Königreich Bayern und dem Königreich Preußen führt. Am 12. Mai wird rund um Walsheim gewandert. Startpunkt ist der Gewölbekeller mit Säulenwald und 16 Kuppeln aus dem 19. Jahrhundert, der zur ehemaligen Walsheimer Brauerei gehörte. Am 16. Juni startet die Wanderung in dem Kleinod Gräfinthal mit seiner reichhaltigen Geschichte, sehenswerten Landschaft und tollen Weitblicken.

Für die Wanderungen ist eine Anmeldung bei der Saarpfalz-Touristik notwendig. Adresse: Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Telefon: (0 68 41) 1 04 71 74, E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de.