| 20:06 Uhr

Fußball
Mengen scheitert an Ommersheim

BLIESMENGEN. Fußball-Bezirksliga: Erneute Niederlage gegen den Angstgegner. Ormesheim siegt. Von Stefan Holzhauser

„Nicht schon wieder die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen“, haben sich wohl am vergangenen Sonntag die Anhänger des Fußball-Bezirksligisten SV Bliesmengen-Bolchen II gedacht. Im Derby unterlag Mengen der SG auf eigenem Platz mit 0:1 und verpasste dadurch einen guten Saisonstart. Beide Mannschaften hatten sich bereits im letzten Spiel der vergangenen Runde in Ommersheim gegenübergestanden. Damals siegte die SG mit 4:1 und sorgte damit für das Abrutschen vom SV von Rang eins auf drei. So gab es für Mengen kein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft gegen die SF Walsheim. Man musste auch noch den Relegationsteilnehmer FC Bierbach an sich vorbeiziehen lassen und stand schließlich trotz einer starken Saison mit komplett leeren Händen da.


Bei der von Seiten der Heimelf erhofften Revanche am vergangenen Sonntag fiel das Tor des Tages bereits nach 14 Minuten. Peter Vogelgesang hatte mit einem 20-Meter-Schuss genau in den Winkel getroffen. In der Folge hatte Mengen deutlich mehr vom Spiel, konnte aber die vorhandenen Chancen nicht nutzen. Die beiden klarsten Einschussmöglichkeiten vergab Dirk Meiser im Verlauf der zweiten Halbzeit. „Wir haben das erste Mal seit zehn Jahren ein Auftaktspiel verloren. Bis auf die Chancenverwertung kann ich aber meiner Elf keinen Vorwurf machen“, sagte Mengens Trainer Mark Braun.

Auch der Aufsteiger TuS Ormesheim hatte kein Glück und musste sich daheim dem FC Bierbach mit 3:4 geschlagen geben. Für die Gäste schnürten Henrik Sostmann und Routinier Stephan Keil jeweils einen Doppelpack. Die Heimelf zeigte sich trotz einiger Ausfälle von ihrer guten Seite und verpasste nur knapp einen Punktgewinn. In der stärksten Phase direkt nach der Pause war der TuS zu einigen guten Chancen gekommen, von denen aber nur Benjamin Ilgenstein eine nutzen konnte.