| 00:00 Uhr

Lokale Bündnisse zeigen Flagge gegen Neonazis

Saarpfalz-Kreis. Die rechtsradikale Gruppe "Nationaler Widerstand Zweibrücken" plant am morgigen Samstag eine "Fahrt der Erinnerung" von Zweibrücken über Blieskastel nach Homburg, mit der sie nach eigenen Angaben an die Bombardierung der Städte im Saarpfalz-Kreis durch die Alliierten gegen Ende des Zweiten Weltkrieges erinnern will. Carlo Schmude

In Blieskastel, wo die Gruppe erstmals Station macht, und Homburg, das seit Jahren "besucht" wird, haben sich lokale überparteiliche Bündnisse gebildet und Gegenveranstaltungen organisiert. Die Polizei wird nach Angaben der Kreisverwaltung die maximal 20-köpfige Gruppe aus Zweibrücken an der westpfälzischen Grenze empfangen und die "Fahrt" begleiten.