| 00:00 Uhr

Lions-Club Homburg lädt zu einem Bücherflohmarkt ein

Homburg. Der Lions-Club Homburg lädt für diesen Sonntag, an dem in Homburg wegen des Keramikmarktes nachmittags die Geschäfte geöffnet sind, zu einem Bücherflohmarkt. Am Standplatz an der Ecke Talstraße/Eisenbahnstraße wird ein reichhaltiges Sortiment angeboten, das von Literatur über Sachbücher bis zu Comics reicht. bea

Als Besonderheit wird außerdem eine Ausgabe des Satiremagazins "Charlie Hebdo " versteigert, die direkt nach dem Attentat erschienen ist, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Mit dem Erlös möchte der Club die Ausbildung der ersten Homburger Leselernhelfer finanzieren.

Hintergrund: Immer mehr Kinder haben Sprachdefizite, die im Klassenverband der Grundschule nicht behoben werden können. Ehrenamtliche Leselernhelfer springen ein, wenn vom Elternhaus keine Hilfe geleistet werden kann, und unterstützen das Kind in einer Eins-zu-eins-Betreuung beim Leselernprozess. Parallel zu einem zweijährigen Pilotprojekt zur Leseförderung an allen Homburger Grundschulen werden in einem Wochenendkurs ehrenamtliche Leselernhelfer ausgebildet. Zum Start sucht der Lions-Club noch Bürgerinnen und Bürger, die sich als Leselernhelfer engagieren möchten.

Nähere Informationen bei Karolina Engel, Telefon (0 68 97) 7 90 82 14 oder unter E-Mail: kengel@lpm.uni-sb.de.