| 20:25 Uhr

Fußball
Lebenszeichen von Biesingen in der Fußball-Bezirksliga

REISKIRCHEN. In der Fußball-Bezirksliga Homburg gab es am vergangenen Mittwoch eine wichtige Nachholpartie. Dabei setzte sich das bisherige Schlusslicht FV Biesingen mit 4:1 gegen den Tabellenvorletzten SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim durch. Nun ist die SG mit 13 Punkten Tabellenletzter. Davor sind der SC Blieskastel-Lautzkirchen II (14 Zähler), der SV Reiskirchen, TuS Ormesheim (jeweils 15), Biesingen (16) sowie die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (17) platziert. Es geht also im Kampf um den Klassenverbleib richtig eng zu. Von Stefan Holzhauser

In der Fußball-Bezirksliga Homburg gab es am vergangenen Mittwoch eine wichtige Nachholpartie. Dabei setzte sich das bisherige Schlusslicht FV Biesingen mit 4:1 gegen den Tabellenvorletzten SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim durch. Nun ist die SG mit 13 Punkten Tabellenletzter. Davor sind der SC Blieskastel-Lautzkirchen II (14 Zähler), der SV Reiskirchen, TuS Ormesheim (jeweils 15), Biesingen (16) sowie die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (17) platziert. Es geht also im Kampf um den Klassenverbleib richtig eng zu.


Der SV Reiskirchen empfängt am Sonntag um 14.30 Uhr den auf Rang vier platzierten SV Niederbexbach. Das Hinspiel hatten die Niederbexbacher knapp mit 2:1 gewonnen. „Wir sind am Sonntag krasser Außenseiter“, sagt Reiskirchens Trainer Uwe Lang. Man habe bei der jüngsten 0.3-Niederlage in Reinheim viel Pech gehabt. Gegen Niederbexbach müsse man kaltschnäuziger auftreten. „Wenn die verletzten Spieler wieder zurück sind, werden wir auch nach der Winterpause die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen“, ist sich Lang sicher.