| 00:00 Uhr

Künstler zeigen, wie's geht

 Die Straßenmaler auf dem Pariser Montmartre sind eine Attraktion. Die spezielle Stimmung soll auch in Homburg entstehen, wenn Ende August die Artmosphäre die Innenstadt in ein riesiges Freiluftatelier verwandelt. Foto: Hartung
Die Straßenmaler auf dem Pariser Montmartre sind eine Attraktion. Die spezielle Stimmung soll auch in Homburg entstehen, wenn Ende August die Artmosphäre die Innenstadt in ein riesiges Freiluftatelier verwandelt. Foto: Hartung FOTO: Hartung
Homburg. Wer die ersten Pinselstriche selbst probieren will, ist bei der Artmosphäre in der Homburger Altstadt am richtigen Platz. Dort zeigen Künstler, wie sie arbeiten. Wer teilnehmen will, kann sich noch bis 17. Juli beim Kulturamt der Stadt anmelden. red

Mit Künstlern plaudern, ihnen bei der Arbeit über die Schulter schauen und sich selbst in ersten Pinselstrichen und Modellagen probieren: All das bietet am 29. August die vierte Homburger Artmosphäre.

Berufs- und Freizeitkünstler aus Homburg , dem Saarpfalz-Kreis, der Region und sogar dem angrenzenden Frankreich bieten einen kunterbunten Überblick über ihr Schaffen. Unterschiedliche Stile und Techniken lassen Kunstwerke wie Zeichnungen, Porträts, Karikaturen, Aquarelle und Ölgemälde entstehen. Auch Kunsthandwerk, das nicht dem Mainstream entsprungen ist, wird zu finden sein, hieß es in einer Pressemitteilung.

Was versteht man unter Klöppel-, Recycling-, Textil- oder Filzkunst? Wie gestaltet man Fotografien? Was ist Computerstickerei? Diese Fragen werden beantwortet im besonderen Flair der Homburger Altstadt, Pantomime und Musik runden den künstlerischen Tag ab. Neben dem historischen Marktplatz, dem Ilmenauer Platz und der Eisenbahnstraße öffnen darüber hinaus viele Homburger Künstler ihre Ateliers und bieten dort einen Einblick in das künstlerische Schaffen. Auch in diesem Jahr wird zur Artmosphäre wieder eine umfangreiche Broschüre erscheinen.

Künstler aller Art können sich bis Freitag, 17. Juli, beim Kulturamt für die Artmosphäre 2015 anmelden - per Post an das Kulturamt der Stadt Homburg , Am Forum 5, 66424 Homburg oder per E-Mail: kultur@homburg.de.