| 20:18 Uhr

Kreatives Arbeiten mit Sandstein

Schwarzenacker. Die Kinder der protestantischen Kindertagesstätte Schwarzenacker, die demnächst eingeschult werden, haben jetzt einen ganz besonderen Tag in ihrer Einrichtung erlebt. Im Rahmen eines geologischen Projektes mit dem Biosphärenverband Bliesgau erkunden sie schon seit Ende April die verschiedenen Gesteinsarten der Region

Schwarzenacker. Die Kinder der protestantischen Kindertagesstätte Schwarzenacker, die demnächst eingeschult werden, haben jetzt einen ganz besonderen Tag in ihrer Einrichtung erlebt. Im Rahmen eines geologischen Projektes mit dem Biosphärenverband Bliesgau erkunden sie schon seit Ende April die verschiedenen Gesteinsarten der Region. Nun ging es in einer Woche um den hellen Sandstein, den sie bei Breitfurt in einem alten Steinbruch selbst abgehauen haben, wie die Einrichtung weiter mitteilt. Diese selbst gewonnenen Sandsteine wurden dann bei strahlendem Sonnenschein mit den Kunstpädagogen Mirjam Elburn und Pascal Kiefer zu Kunstwerken verarbeitet. Konzentration und Geduld mussten die zukünftigen Schulkinder aufbringen, um den Umgang mit den verschiedenen Meißeln und Klopfern zu beherrschen, aber auch die Feinmotorik wurde dabei geschult. Am Ende dieses Projektes, das die Kinder noch nach St. Ingbert in die Rischbachstollen und nach Bebelsheim auf Muschelkalksuche führt, wird ein geologischer Märchenpfad in Schwarzenacker entstehen, der am Samstag, 27. Juni, elf Uhr, an der Ski- und Wanderhütte in Schwarzenacker eingeweiht wird, hieß es weiter. red