| 20:44 Uhr

Kerb in Einöd
Einöd feierte Kerb mit Umzug, Kerweredd und viel Musik

Der Verkehr kam etwas zum Erliegen, als die Straußbuben und -mädels mit ihren sechs Kerwesträußen in Einöd unterwegs waren.
Der Verkehr kam etwas zum Erliegen, als die Straußbuben und -mädels mit ihren sechs Kerwesträußen in Einöd unterwegs waren. FOTO: Markus Hagen
Einöd. Von Markus Hagen

Während in vielen Orten und auch Städten im Saarpfalz-Kreis die Kerwe praktisch nur noch durch ein bisschen Treiben mit Musik und Essen in Gaststädten oder in Sportheimen stattfindet, findet in Einöd die „Kerwe“ ganz nach den traditionellen Ritualen statt. Auf dem Dorfplatz gibt es weiter noch ein Karussell und eine Schießbude, ein Festzelt und Verpflegungsangebote. Was ist eine Kerwe ohne Umzug, Straußmädels – und Buben? Ohne Kerwerede? Nicht in Einöd. Da war am Sonntag einiges los im Ort. 21 Straußmitglieder hatten sich schon am frühen Nachmittag auf dem Weg mit ihren gleich sechs Kewersträußen gemacht, die es an Gaststätten, am Sportheim der Spielvereinigung Einöd und am Bürgerhaus zu befestigen galt.


Traditionell wird der Kerweumzug von einer Musikkapelle auf einem Anhänger begleitet. Diesmal waren ,,Die Rohrentaler Musikanten“ aus Rubenheim für die musikalische Umrandung zuständig. Die Feuerwehr des Löschbezirks Einöd war für die verkehrstechnische Absicherung verantwortlich, aber auch für die Bereitstellung von Leitern für die Anbringung der sechs Kerwesträuße. Diese wurden in vielen Fleißstunden von den Kerwestrauß-Mitgliedern in bunte „Kerwesträuße“ verwandelt.

Nicht weniger als 45 000 bunte Bändchen wurden angebracht. „Das war schon viel Arbeit. Aber das macht auch Riesenspaß“, meinte Kerwepfarrer Felix Eis-Pick. Es galt heitere Geschichten aus Einöd zu sammeln und auf zu notieren, die schließlich am Sonntagnachmittag am Bürgerhaus vor vielen Kerwegästen in einem gut 45 Minuten lang andauernden Vortrag präsentiert wurden. Die Besucher strömten am Sonntag  zur Kerwe und sorgten dafür, dass  Kerwestimmung aufkam.



Aber nicht nur an diesem Tag gab es Einiges bei der Einöder Kerwe 2018 zu entdecken. Nach der Eröffnung am Freitag und der Fortsetzung am Samstag mit einem Fassbieranstich und der Musik der Band Holunder XXL sorgte ein Höhenfeuerwerk für den ersten Höhepunkt der Kerwe-Tage. Bis am Dienstagabend laden auch die Schausteller Kinder zum Fahrspaß ein. An einem Schießstand kann man seine Zielgenauigkeit unter Beweis stellen. Selbstverständlich ist für Speisen und Getränke ausreichend gesorgt. Und auch für die musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Zum Abschluss spielten am heutigen Dienstagabend die Whisky-Boys.