| 20:57 Uhr

Keramikmarkt
Keramikmarkt lockt in die City

Bunt, lustig und originell: Was man auf dem Keramikmarkt angeboten bekommt, findet man in dieser Fülle in keinem Geschäft.
Bunt, lustig und originell: Was man auf dem Keramikmarkt angeboten bekommt, findet man in dieser Fülle in keinem Geschäft. FOTO: Christine Maack
Homburg. Eine Woche vor Ostern stellen 100 Handwerker und Künstler ihre Waren aus. Von red

Bunte Vasen, Keramik-Blumen, Schmuck und Gartenskulpturen: Beim Homburger Keramikmarkt bleiben eigentlich keine Wünsche offen. Viele Besucher freuen sich schon Wochen im Voraus auf diese Veranstaltung. Termin der diesmal 20. Auflage des Marktes ist das Wochenende 24. und 25. März, also eine Woche vor dem Osterfest. Dabei präsentieren annähernd 100 Kunsthandwerker aus der gesamten Bundesrepublik und den Nachbarregionen jeweils von 11 bis 18 Uhr in der Homburger Innenstadt eine große Vielfalt keramischer Produkte, teilte die Stadt weiter mit. Die beiden Veranstalter, die Saarpfalz-Touristik und die Homburger Kulturgesellschaft, hoffen auch in diesem Jahr wieder auf tausende Besucher.
Auf dem historischen Marktplatz, in der Fußgängerzone, der Talstraße sowie auf dem Christian-Weber-Platz wird an beiden Tagen die ganze Bandbreite der handgefertigten Keramikkunst zu sehen sein. Ob Tonpfeifen oder Gartenskulpturen, Westerwälder Salzglasur oder Fayencen und Objekte für einen schön gedeckten Tisch, handgeformter Keramikschmuck oder Feuerdrache – der Homburger Keramikmarkt bietet auch bei seiner 20. Auflage eine Vielfalt an Kunstkeramik. Alle keramischen Produkte seien Unikate und werden von den Ausstellern selbst produziert. Neben den gewerblichen Ausstellern ist auch der europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim mit verschiedenen Repliken römischer Tonwaren vertreten und töpfert mit Kindern.


Gleichzeitig ergänzt der Homburger Einzelhandel am 25. März das Programm und lädt von 13 bis 18 Uhr zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein.