| 20:36 Uhr

Leichtathletik
Jonas Freyler vom TV Homburg gewinnt Diskusgold

Neunkirchen. (man) Die Leichtathleten aus dem Saarpfalzkreis und dem Kreis Neunkirchen/St. Wendel konnten sich bei den Landesmeisterschaften über viele gute Leistungen freuen. Einen starken Eindruck hinterließ vor allem die 4x100-Meter-Staffel des LA Team Saar. Von Manuel Keil

Die St. Ingberter Marcus Müller, Lars Herrmann und Philipp Burgard sicherten sich mit dem Erbacher Niklas Kochems in starken 43,97 Sekunden den Titel. Im Speerwurf hatte ein Trainerin-Athletin-Duo von der LG Saar 70 Grund doppelten Grund zur Freude. Samstags sicherte sich Jule Woll bei widrigen Bedingungen mit Saisonbestleistung von 39,78 Metern den U18-Titel und sonntags schaffte Caroline Schlör bei den Frauen mit 42,36 Metern Platz eins. Im Diskuswurf kam Jonas Freyler (U18, TV Homburg) gleich zweimal auf 50,53 Meter und sicherte sich souverän den Titel, war aber nicht ganz zufrieden. „Im Moment fehlt der Ausreißer nach oben. Letztes Jahr habe ich schon knapp über 51 Meter geworfen“; ärgerte er sich. Sehr zufrieden war dagegen Mittelstrecklerin Katharina Welker (LC Rehlingen). Die 17-Jährige Wolfersheimerin holte sich in neuer Bestzeit von 4:46,64 Minuten den U20-Titel über 1.500 Meter. „Damit bin ich sehr zufrieden, vor allem weil das Einlaufen und die Vorbereitung nach dem Wetterchaos nicht so einfach waren“, berichtete sie. Im Weitsprung konnte sich Jonas Gillen vom gastgebenden TV St. Wendel als Männersieger über seine Saisonbestleistung von 6,73 Metern freuen.


Raphael Motsch (LG Bliestal) war dank neuer Bestleistung von 6,20 Metern in der Altersklasse U18 nicht zu schlagen. Vorher war er mit 11,88 Meter auch schon im Dreisprung erfolgreich. Lisa Fuhrmann (TuS 1860 Neunkirchen) holte sich im Hammerwurf den Titel. Mit 35,17 Metern warf sie dabei sogar weiter als letzte Saison mit dem leichteren Wurfgerät.