| 20:21 Uhr

Spende der Golfer
Jedes Birdie erhöhte die Spendensumme

Laura Bähr und Harald Bähr, Special Olympics Saarland, sowie Carmen Becker und Karin Ludwig, Ladies Day Golfclub Homburg, und der Geschäftsführer des Golfclubs Homburg-Websweiler Hof, Jochen Möller (von rechts) bei der Spendenübergabe.
Laura Bähr und Harald Bähr, Special Olympics Saarland, sowie Carmen Becker und Karin Ludwig, Ladies Day Golfclub Homburg, und der Geschäftsführer des Golfclubs Homburg-Websweiler Hof, Jochen Möller (von rechts) bei der Spendenübergabe. FOTO: Möller/Golfclub
Homburg/Websweiler Hof. Beim Damentag des Homburger Golfclubs wurde für Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung gesammelt. Von red

Special Olympics Saarland ist der Landesverband von Special Olympics Deutschland (SOD), der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Im Jahr 1968 von Eunice Kennedy-Shriver, einer Schwester von US-Präsident John F. Kennedy, ins Leben gerufen, ist Special Olympics heute mit nahezu fünf Millionen Athleten in 170 Ländern vertreten.



Das Ziel von Special Olympics ist es, Menschen mit geistiger Behinderung durch den Sport zu mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und letztlich zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen. Sehr oft können unentdeckte Talente des Einzelnen gefördert und persönliche Schwächen behoben oder gemindert werden. Der Ladies Day des Golfclubs Homburg-Websweiler Hof konnte in diesem Jahr eine Spendensumme von 1100 Euro an  Harald Bähr, den stellvertretenden Landesvorsitzender und Familienbeauftragter Special Olympics Saarland, übergeben.

Zur Spendenaktion hatte Carmen Becker, Ladies Captain Golfclub Homburg, Anfang des nun abgelaufenen Jahres aufgerufen: Für jedes Birdie, das innerhalb der Ladies Day Saison 2017 in Homburg gespielt wird, sollten fünf Euro gespendet werden für Menschen, die Hilfe und Unterstützung dringend benötigen, heißt es in der Pressemitteilung des Golfclubs weiter. Für jede Golfbahn wird eine Anzahl Schläge festgelegt, mit der eine Bahn idealerweise zu spielen ist („Par“). Wer einen Schlag unter „Par“ bleibt, spielt ein „Birdie“. Karin Ludwig, Mitglied beim Damentag des Golfclub Homburg, hatte sich sofort bereit erklärt, diese Spendenaktion 2017 zu übernehmen und am Ende der Saison fünf Euro pro Birdie zu spenden. Ihre Entscheidung war es, die Spende Special Olympics Saarland zukommen zu lassen.

So wurden in der Zeit von April bis Oktober von den Ladies des Golfclubs insgesamt 80 Birdies gespielt. Damit kam ein Spendenbetrag von 400 Euro zustande, der von Karin Ludwig übernommen wurden. Der Ladies Day hat diesen Betrag daraufhin spontan verdoppelt, heißt es weiter. Plus zusätzlicher Spenden, die aus den Reihen der Damentag-Mitgliederinnen nach Verkündung der Summe getätigt wurden, konnten Karin Ludwig und Carmen Becker, in Vertretung des Ladies Days, Golfclub Homburg, am Ende den Scheck über 1100 Euro übergeben, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Infos zum Landesverband Special Olympics unter: