| 21:06 Uhr

Konzert
Jede Menge Musik unter freiem Himmel in der Innenstadt

Die Innenstadt von Homburg steht am Donnerstag im Zeichen der Fête de la Musique. Von 16 bis 22 Uhr gibt’s handgemachte Musik zu hören.
Die Innenstadt von Homburg steht am Donnerstag im Zeichen der Fête de la Musique. Von 16 bis 22 Uhr gibt’s handgemachte Musik zu hören. FOTO: Thorsten Wolf
Homburg. Hören, sehen, mitsingen: Homburg feiert von 16 bis 22 Uhr die Fête de la Musique. Musik verschiedener Stile gibt es auf mehreren Bühnen zu hören.

Ein lauer Sommerabend, gut gelaunte Menschen und dazu noch Musik: So kommt man auch vor der eigenen Haustür leicht in Urlaubsstimmung. Möglich macht das an diesem Donnerstag, 21. Juni, in Homburg die  Fête de la musique.


„Faîtes Musique – Macht Musik!“ lautet dann auch passender weise das Motto des Musikfestes. Es ist die  Homburger Kulturgesellschaft, die alle Musikfreunde dazu einlädt, am kalendarischen Sommeranfang dieses klingende Fest in der Homburger Innenstadt zu feiern. Von 16 bis 22 Uhr stehen an diesem „Tag der selbst gespielten Musik“ verschiedene Bühnen und Plätze zur Verfügung, auf denen Bands, Orchester und Solisten auftreten werden. Seinen Ursprung nahm das musikalische Sommerfest übrigens in Frankreich, es prägt aber inzwischen auch das Straßenbild in zahlreichen deutschen Städten.

Das Programm in der Übersicht:



Auf der Bühne „Janks” an der Talstraße spielen von 16 bis 17.30 Uhr: Hans Miesel (von Wader bis Maffay),  von 18 bis 19.15 Uhr servieren dann  „2minus Bass“ Chill- Jazz mit dem Sebastian-Dingler-Duo. Von  20 bis 22 Uhr ist hier die  Uni-Bigband Homburg an der Reihe.

Auf der Bühne, die am Ilmenauer Platz aufgebaut ist, hört man von  16 bis 18 Uhr das  Blasorchester Jägersburg. Dazwischen oder danach sorgen die Chorgemeinschaft Bruchhof-Jägersburg, Schmidt`scher Gesangverein für die richtigen Töne. Von 19 bis 20 Uhr ist die Pfarrkapelle Kirrberg dran.

Auf der Bühne auf dem historischen Marktplatz  können Zuhörer von 17 bis 19 Uhr: Dietmar plays Country lauschen. Von  20 bis 22 Uhr ist Roast-Beat mit Rock, Pop, Blues-Cover dran.

Und in der Stadt verteilt findet man noch von 16 bis 18 Uhr: „Werner wer sonst“ am „Ecker-Würfel“ auf dem Christian-Weber-Platz und von  20 bis 22 Uhr: „Six and the City“ in der Eisenbahnstraße am ehemaligen Sport Klees.

Bei der Auswahl bleibt also nur noch: Hingehen und auf das passenden Sommergefühl-Wetter hoffen.