| 20:20 Uhr

Frauenklinik
Infotag am Uniklinikum zu Frauenkrankheit

Homburg. Am Mittwoch, 14. März, können sich Patientinnen, Angehörige und alle Interessierten ab 18 Uhr im Großen Hörsaal der Frauen- und Kinderklinik (Geb. 09, DG) am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg über die chronische Frauenkrankheit Endometriose informieren. Von red

Am Mittwoch, 14. März, können sich Patientinnen, Angehörige und alle Interessierten ab 18 Uhr im Großen Hörsaal der Frauen- und Kinderklinik (Geb. 09, DG) am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg über die chronische Frauenkrankheit Endometriose informieren.


Die Veranstaltung des Endometriose-Zentrums der Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin und der Endometriose-Selbsthilfegruppe Saarbrücken findet im Rahmen der internationalen Aktion „März 2018: Endometriose Awareness Monat“ statt. Der Eintritt ist frei.

Professor Erich-Franz Solomayer, Direktor der Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg und Mitglied der Europäischen Endometriose-Liga, weist darauf hin, dass „starke Unterleibsschmerzen in jedem Fall gynäkologisch abgeklärt werden sollten“, denn in 70 bis  80 Prozent der Fälle liege eine Endometriose vor.