| 20:30 Uhr

Ausstellung
Impressionen in Acryl am UKS

Homburg. Mit einer Vernissage am Dienstag, 14. August, um 18 Uhr startet die Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Direktor: Professor Bernhard Schick, am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg eine neue Kunstausstellung.

Im Atrium der Klinik in Gebäude sechs, erstes Obergeschoss, sind bereits ab heute, Montag, 13. August, Bilder der Malerin Jasmin Kreis zu sehen. Die Ausstellung unter dem Titel „Impressionen in Acryl“ läuft bis zum 13. Oktober, teilt das Klinikum mit.


„Ich freue mich, dass wir unseren Patienten, Besuchern und Mitarbeitern mit den Bildern von Frau Kreis wieder neue Eindrücke bieten können“, erklärt Profesor Schick. Mit regelmäßig wechselnden Kunstausstellungen im Atrium habe sich die HNO-Klinik am UKS als fester Anlaufpunkt für alle Kunstinteressierten etabliert, hieß es.

Die neue Ausstellung „Impressionen in Acryl“ präsentiert Arbeiten der Malerin Jasmin Kreis. Die gebürtige Iranerin ist ausgebildete Modedesignerin und Schneiderin und lebt heute im Saarland. Bereits in der Kindheit zeigten sich ihr großes Interesse an der Malerei und ihr Talent. Kreis entwickelte ihre Techniken kontinuierlich weiter und schulte sich unter anderem durch die Teilnahme an Privatkursen.



In den vergangenen Jahren setzte die Künstlerin Jasmin Kreis ihren Schwerpunkt vorwiegend auf Öl- und Acrylmalerei. Sie malt Portraits, Landschafften, Stillleben, aber auch moderne Kompositionen und Abstraktionen. Kreis präsentierte ihre Werke bereits bei mehreren Ausstellungen, zum Beispiel in Heusweiler, in Neunkirchen und im französischen Gisors.