| 20:38 Uhr

Orientierungslauf
Imbsweiler hat die Orientierung im Kirkeler Wald

KIRKEL/BLIESKASTEL. Der erst 15-Jährige Athlet des TV Oberbexbach gewinnt die Saarlandmeisterschaft im Orientierungslauf bei den Herren. Von Stefan Holzhauser

Hinter den Orientierungsläufern im Ostsaarkreis liegen aufregende Tage. Zunächst hatten die Nachwuchsathleten der TV Oberbexbach ein Fernsehteam des Kinderkanals KIKA auf ihrer Trainingsstrecke im Homburger Wald zu Gast. In der Nachrichtensendung logo! wird regelmäßig über besondere Aktivitäten und Aktionen von Kindern und Jugendlichen berichtet. Hannah Imbsweiler und Anne Kästner von der TVO hatten daher die Idee, dass KIKA einmal über ihr Hobby Orientierungslauf berichtet.


In der Bewerbung hieß es: „Beim Orientierungslauf läuft man mit einer Karte, Kompass und SI-Chip meistens durch den Wald, manchmal aber auch durch die Stadt. Auf der Karte sind verschiedene Punkte eingemalt, die man in einer bestimmten Reihenfolge ablaufen muss. Der Kompass dient dazu, dass man die Karte immer richtig hält. Und mit dem SI-Chip stempelt man die verschiedenen Posten, die auf der Karte eingezeichnet sind. Am Ende wird ausgelesen. Wer die Posten in der richtigen Reihenfolge am schnellsten abgelaufen ist, hat gewonnen. OL ist einfach toll, weil man sich laufend bewegt, gleichzeitig aber auch genau auf die Umgebung achten sollte und vor allem immer mitdenken muss! Außerdem kommen wir als OL-Team in ganz Deutschland und auch im Ausland herum, weil viele Wettkämpfe außerhalb des Saarlandes stattfinden.“ Der Drehtermin ist im Internet unter https://www.zdf.de/kinder/logo/orientierungslauf-deutsche-meisterschaft-100.html. abrufbar.

Am vergangenen Wochenende durften nun die Oberbexbacher Kinder und Jugendlichen – aber auch sehr viele darüber hinaus – bei der neunten Auflage der Saar-Challenge im Orientierungslauf ihr Können unter Beweis stellen. Organisator war der TV Bierbach. Es gab gleich drei Etappen zu bewältigen. Im Rahmen des ersten Wettbewerbs wurden am Samstagnachmittag in Kirkel die Saarlandmeisterschaften lang ausgetragen. Am Abend ging es dann im Rahmen der Deutschen Park-Tour auf einer Sprintstrecke in der Nähe des Blieskasteler Von-der-Leyen-Gymnasiums weiter. Und die dritte Etappe gehörte genau wie die erste zur Wertung des Saarland-Cups und ging am Sonntagvormittag wiederum in Kirkel über die Bühne.



„Wir hatten zu sämtlichen drei Läufen jeweils in etwa 80 Teilnehmer am Start“, erklärte Matthias Groh aus dem Bierbacher Organisationsteam. Die weiteste Anreise hatten einige Belgier und Teilnehmer aus dem Rheinland. Das Gelände in Kirkel sei sehr abwechslungsreich. Sein Verein sei in Sachen Orientierungslauf-Veranstaltungen bereits seit der 1990er Jahre aktiv.

Einer der neuen Saarlandmeister war erwartungsgemäß das große Nachwuchstalent Lucas Imbsweiler von der TV Oberbexbach. Der 15-Jährige trat in der Eliteklasse der Herren an. Er ist seit vier Jahren im OL mit dabei und war bereits auch Erster bei der deutschen Meisterschaft. Für Imbsweiler war der Lauf in Kirkel der letzte Vorbereitungstest für die Europameisterschaft in Bulgarien an diesem Wochenende. „Ich will dort einen möglichst sauberen Lauf absolvieren und ein daraus resultierend ordentliches Ergebnis erreichen“, meinte Imbsweiler zu seinen Zielen bei der anstehenden Großveranstaltung. In Kirkel startere er gleich zwei Altersklassen höher, um mehr gefordert zu werden.