| 19:31 Uhr

Hochkarätige musikalische Gäste aus Spanien

Das Streichquartett Cuarteto Casals spielt am 15. Dezember im Saalbau Homburg. Foto: Molina Visuals
Das Streichquartett Cuarteto Casals spielt am 15. Dezember im Saalbau Homburg. Foto: Molina Visuals FOTO: Molina Visuals
Homburg. Für den unvergleichlichen Klang des Cuarteto Casals ist nicht nur die Virtuosität der Musiker verantwortlich, sondern auch die Tatsache, dass sie die Instrumente der Stradivari-Sammlung des königlichen Palasts in Madrid spielen. Der Vorverkauf läuft. red

Vera Martinez-Mehner (Violine), Abel Tomàs (Violine), Jonathan Brown (Viola) und Arnau Tomàs (Violoncello) bilden zusammen das Streichquartett Cuarteto Casals. Am Donnerstag, 15. Dezember, treten die Ausnahmekünstler in der Reihe der Homburger Meisterkonzerte im Kulturzentrum Saalbau auf und runden die klassischen Auftritte im Jahr 2016 damit ab.

Gegründet wurde das Quartett bereits 1997. Seitdem sie in den Jahren 2000 und 2002 mit den jeweils ersten Preisen der London String Quartet Competition und des internationalen Brahms-Wettbewerbs in Hamburg ausgezeichnet wurden, haben sich die vier Musiker als eines der führenden Quartette etabliert und sind als solches regelmäßig in den größten Konzertsälen der Welt zu Gast. Auch haben sie sich über die Jahre eine umfangreiche Diskographie erarbeitet und veröffentlicht, wie es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung Homburg weiter heißt.

Neben den Klassikern wie Mozart, Haydn oder Brahms widmet sich das Quartett auch weniger bekannten Komponisten , wie zum Beispiel seinen Landsmännern Arriaga oder Toldrá. Darüber hinaus umfasst das Repertoire auch Werke der großen Komponisten des 20. Jahrhunderts: Bartók, Kurtág und Ligeti. Das Quartett nahm kürzlich eine erste Beethoven-CD auf, die im Sommer 2017 erscheinen wird. Zur selben Zeit wurde die erste von fünf DVDs aller Schubert-Quartette veröffentlicht, die das Cuarteto Casals live im Auditori Barcelona aufgeführt hat.

Durch mehrere Preise wurde Cuarteto Casals als erstes spanisches Streichquartett mit internationalem Profil anerkannt. Gleichzeitig hat das Quartett auch die besondere Ehre, die unvergleichlichen Stradivari-Instrumente der Sammlung des königlichen Palasts in Madrid zu spielen, wo es ab 2018 eine Residenz innehaben wird. Das Quartett ist immer wieder mit Auftritten im europäischen und nordamerikanischen Radio und Fernsehen zu sehen und zu hören. Die vier Quartettmitglieder haben eine Professur an der Escola Superior de Musica de Catalunya in Barcelona und hatten bis zuletzt eine Gastprofessur an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Eintrittskarten für das Konzert am Donnerstag, 15. Dezember, im Saalbau Homburg gibt es noch beim Kulturamt der Stadt im Rathaus am Forum beziehungsweise im Internet unter der Adresse www.ticket-regional.de/homburg sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in der Region.

Das könnte Sie auch interessieren