| 20:02 Uhr

Stadtführung
Witwe Wirth führt durch die Stadt

Monika Link führt Besucher in der Rolle der Regina Wirth durch Homburg und erzählt von den liberalen Homburgern.
Monika Link führt Besucher in der Rolle der Regina Wirth durch Homburg und erzählt von den liberalen Homburgern. FOTO: Martin Baus/Siebenpfeiffer-Stiftung
Homburg. Im Rahmen der Stadtführungen in und um Homburg wird am Donnerstag, 13. Dezember, um 18 Uhr unter dem Motto „Das Homburger Völkchen ist äußerst liberal – der Ruf nach Freiheit, Einheit und Demokratie“ ein historischer Rundgang mit Monika Link angeboten. red

Treffpunkt ist das Siebenpfeiffer-Haus, Kirchenstraße 8. Darauf weist die Stadt hin. Organisiert und finanziert wird die Tour von der Siebenpfeiffer-Stiftung. Daher ist die Teilnahme für Gäste kostenlos, unterstrich die Stadt.


IN der Rolle der Regina Wirth, der Witwe des Rechtsgelehrten und Journalisten Johann Georg August Wirth, erzählt Monika Link auf ihrer Tour von den Anfängen der Demokratie und welche entscheidende Rolle die französische Rechtsprechung damals gespielt hat. Sie berichtet auch von dem bayerischen Landcommissär Philip Jakob Siebenpfeiffer. Darüber hinaus zeigt sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Rundgangs jene Schauplätze, an denen im Vorfeld des Hambacher Festes in den Jahren 1830 und 1832 Geschichte geschrieben wurde.

Eine Anmeldung zu dieser kostenlosen Führung ist nicht erforderlich. Kontakt: Monika Link unter Tel. (0 63 32) 7 22 82, per E-Mail an monika_link@yellowhouse7.de.