| 21:00 Uhr

Historische Tour
Genusswanderung führt durch das Biosphärenreservat

Wörschweiler. (red) Eine ungewöhnliche Tafel-, Kultur- und Naturerlebnistour mit dem Historiker Klaus Friedrich bietet am Sonntag, 7. Oktober, die Gelegenheit, mit der Wörschweiler Kulturlandschaft einen eher unbekannten Teil des Biosphärenreservats Bliesgau zu entdecken. Von red

Und dabei nicht alltägliche Gaumenfreuden und den mithin seltensten Lagenwein Deutschlands kennenzulernen.


Unter dem Motto „Herzöge und Mönche, Weingenuss und Tafelfreuden“ lernen die Teilnehmer dieser vom Hotel Stadt Homburg angebotenen Genusswanderung markante Plätze, aber auch eher unbekannte und nicht immer zugängliche Orte und damit verbundene Geschichten kennen. Dabei folgt man den Spuren der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken und erfährt über deren im Gutenbrunner Tal von einem Alchimisten produziertes „Weißes Gold“.

Im Anschluss an die Wanderung wird in einem idyllisch gelegenen Wirtschaftsgebäude des 18. Jahrhunderts, das einstmals im Besitz der Herzöge von Pfalz-Zweibrücken war, ein themenbezogenes, eigens für diesen besonderen Anlass nach regionalen Rezepten von 1769 kreiertes Drei-Gänge-Menü gereicht. Zudem kann man den von Winzer Ralf Steffen ausgebauten Blieswein verkosten, den der bekannte Sommelier Klaus Ruffing den Gästen näherbringt.



Die Tour findet am Sonntag, 7. Oktober, von 14 Uhr bis 19 Uhr statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr am alten Bürgermeisteramt von Wörschweiler (unmittelbar an der Gabelung Bierbacher Straße/Limbacher Straße). Kostenbeitrag: 46,50 Euro.

Anmeldung bis 4. Oktober unter Telefon (0  68  41) 9  23  70.