| 20:25 Uhr

Unsere Woche
Helfen statt wegschauen

FOTO: SZ / Roby Lorenz
Fassungslos stehen auch fast eine Woche nach dem Brand immer wieder Menschen vor der Bäckerei Schäfer. Der Bäcker Schäfer war eine Institution. Generationen kauften dort ein, Schüler auf ihrem Weg ans Saarpfalz-Gymnasium, Studenten auf dem Weg an die Uni und die Leute aus der Vorstadt.

Viele kannten und schätzten nicht nur die Backwaren „vum Schäfer“, sondern auch die Familie Schäfer. Die Bäckerei war ein Treffpunkt, immer für ein Schwätzje gut. Der Brand hat eine Lücke in die Vorstadt gerissen. Aber auch eine beeindruckende Welle der Hilfsbereitschaft entfacht. Ein Stück weit ist es auch beruhigend zu sehen, dass die bürgerliche Gemeinschaft (noch) intakt ist. Helfen ohne lang zu fackeln, wenn „Not am Mann“ ist – das haben die ehrenamtlichen Helfer von Feuerwehr und Rettungsdiensten getan, die die ganze Nacht an der Unglücksstelle im Einsatz waren. Ebenso Nachbarn, Bekannte und Spender. In Zeiten, wo oft genug Ellbogenmentalität vorherrscht, ist das eine Botschaft, die zählt: Helfen verbindet Menschen. Solange wir uns gegenseitig helfen, kann es um die Gesellschaft so schlecht nicht stehen.