| 20:08 Uhr

Preis für Azubi
Heiko Felden ist top an der Fleischtheke

Heiko Felden, der Kunden in Kirkel als Fleischfachverkäufer bekannt ist, wurde Sieger beim Wettbewerb  „Fleisch-Star-Talent 2018“ in der Kategorie Verkauf und erhielt dafür 1000 Euro, hier mit Michaela Hennecke von der Redaktion „Lebensmittel Praxis“.
Heiko Felden, der Kunden in Kirkel als Fleischfachverkäufer bekannt ist, wurde Sieger beim Wettbewerb  „Fleisch-Star-Talent 2018“ in der Kategorie Verkauf und erhielt dafür 1000 Euro, hier mit Michaela Hennecke von der Redaktion „Lebensmittel Praxis“. FOTO: Peter Eilers
Kirkel. Der 19-Jährige berät Kunden in einem Kirkeler Einkaufsmarkt. Jetzt wurde er bei einem Wettbewerb ausgezeichnet.

() Der 19-jährige Heiko Felden ist das „Fleisch-Star-Talent 2018“. Das bedeutet einerseits, dass  Felden im Rahmen des 26. deutschen Fleischkongresses der Fachzeitung Praxis als bester Fleischerei-Fachverkäufer ausgezeichnet wurde, und andererseits, dass er jetzt 1000 Euro zusätzlich in der Tasche hat. Felden steht im Kirkeler Wasgau-Markt an der Fleischtheke.


Der 19-jährige Saarländer, der sich im letzten Jahr seiner Ausbildung als Fleischereifachverkäufer bei dem Pirmasenser Lebensmittel-Unternehmen befindet, hatte sich zuvor unter insgesamt 20 Bewerbern in den Kategorien Verkauf und Produktion in einem zweitägigen Wettbewerb für die Finalrunde qualifiziert, hieß es in einer Mitteilung.

Vor mehr als  500 Zuschauern präsentierte er sich und sein Fachwissen in der finalen Runde auf dem Kongress. Die in diesem Jahr zum fünften Mal vergebene Auszeichnung ist verknüpft mit 1000 Euro Taschengeld für Heiko Felden als finanzielle Unterstützung für ein Auslandspraktikum.

Im August 2015 startete Heiko Felden seine Ausbildung als Fachverkäufer im Nahrungsmittelhandwerk mit Schwerpunkt Metzgerei. In einem Team von sieben Mitarbeitern der  Metzgerei in dem Kirkeler Geschäft berät er seine Kunden zum Angebot an Fleisch- und Wurstwaren. Seine Spezialität sind Rind- und Kalbfleisch, das an der Kirkeler Theke ausschließlich in Bio-Qualität angeboten werde. Dank seiner vorbildlichen Leistungen wird Heiko Felden in Kürze in das hauseigene Programm der Firma zur Förderung von Nachwuchskräften aufgenommen.

  Felden möchte später einmal gerne Abteilungsleiter werden. Mit der Unterstützung seines Arbeitgebers  kann er an der Weiterbildung zum Verkaufsleiter im Lebensmittelhandwerk teilnehmen. Heiko Felden ist nicht nur den Kunden in Kirkel bekannt, sondern per Internet auch einem größeren Publikum, denn er wirbt dort persönlich für  Produkte.



Michael Dausend, Geschäftsführer bei Wasgau, ist stolz auf das Nachwuchstalent: „Von Beginn an legen wir Wert darauf, jungen Menschen in unserer Region beste Chancen für ihren Start ins Berufsleben zu bieten. Wir haben ein breit gefächertes Ausbildungsangebot in einem familiären Betriebsklima.“

Es gebe zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung und das hauseigene Nachwuchsförderprogramm, „über das wir engagierte Mitarbeiter wie Heiko Felden zu jungen Führungskräften aufbauen,“ betont Dausend. Gerade die Unternehmen der Fleischbranche, dazu gehören auch kleinere Privat-Metzgereien, stünden vor der Herausforderung, geeigneten Nachwuchs für die Arbeit hinter und an der Fleischtheke zu gewinnen.

„Daher sind wir zum jetzt fünften Mal auf die Suche nach den ‚Fleisch-Star-Talenten‘ gegangen und haben dabei viele tolle junge Menschen kennen gelernt, die uns mit ihrer Freude und ihrem Engagement begeistert haben“, betont Heidrun Mittler, Redakteurin der Lebensmittelzeitung Praxis.

Die Firma Wasgau mit Sitz im rheinland-pfälzischen Pirmasens zählt zu den selbstständigen Lebensmittel-Handelsunternehmen in Deutschland und hat einen Einkaufsverbund mit Rewe. Die Märkte und Geschäfte finden sich mit regionalem Schwerpunkt in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie darüber hinaus auch im Nordwesten Baden-Württembergs.