| 20:54 Uhr

Grünschnitt
Grüngut kann man bald an der Eckstraße abgeben

Kirrberg. In Kirrberg ändert sich ab Samstag, 14. April, der Standort für die Grüngutabgabe. Ab dann stehen Container in der Eckstraße auf dem Waldparkplatz an der Zuwegung zur Fischerhütte zu den vorgesehenen Öffnungszeiten zur Verfügung. Der jetzige Standort an der Ortsstraße wird außer Betrieb genommen. Er diente übergangsweise noch als Entsorgungsstandort, da in der Eckstraße Bauarbeiten der Stadtwerke liefen. Diese wurde jetzt beendet.

Die Grünflächenabteilung der Stadt weist darauf hin, dass es für alle mit größeren Ladungen mit Anhänger einfacher sei, das Grüngut bei der Firma Jacoby in Erbach abzugeben, da es dort möglich ist, die Container von oben zu befüllen. An den Containerstandorten in den Ortsteilen müsse das Grüngut zunächst abgelegt und danach in die Behälter geschoben werden.


Eingesammelt wird das Grüngut in den Ortsteilen Beeden, Einöd, Erbach (auf dem Gelände der Firma Jacoby), Kirrberg und Jägersburg sowie auf dem Wertstoffzentrum am Zunderbaum.

Seit dem 1. Januar hat sich die Abgabe des Grüngutes in den saarländischen Gemeinden geändert. Das Einsammeln obliegt nach wie vor den Kommunen, der zentrale Abtransport aus der Gemeinde und die Verwertung des Grüngutes übernimmt der Entsorgungsverband Saar (EVS). In Homburg muss jeder, der Grüngut an den Containerplätzen in den Stadtteilen abgeben möchte, eine Grüngut-Flatrate-Karte vorlegen. Diese Karte kann für 25 Euro  im Rathaus sowie im Stadtbusbüro im Talzentrum für das laufende Jahr erworben werden. Sie muss bei der Abgabe des Grünguts vorgezeigt werden und gilt, egal wer abliefert, für jeweils ein Grundstück. Wer ohne Flatrate-Karte Grüngut gegen eine kleinere Gebühr abgeben möchte, muss dies im Wertstoffzentrum des EVS am Zunderbaum erledigen.