| 21:18 Uhr

Grüne weiterhin gegen Baupläne an der Kirchenstraße

Homburg. Nachdem der Homburger Stadtrat mehrheitlich bereits im Frühjahr die Offenlage des Bebauungsplanes Saarbrücker Straße/Ecke Kirchenstraße beschlossen hat, liegen derzeit Unterlagen zur Einsichtnahme für die Bevölkerung im Stadtbauamt öffentlich aus (wir berichteten). Yvette Stoppiera-Wiebelt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat, erklärte dazu: "Aus unserer Sicht fügt sich dieses Bauvorhaben nicht in die Homburger Altstadt ein und schafft Sonderbaurechte." Außerdem solle die Altstadtsatzung außer Kraft gesetzt werden, ein zusätzliches Staffelgeschoss zugelassen werden, das alle anderen Wohn- und Geschäftshäuser überragen werde, meint die Grünen-Sprecherin. red

Nachdem der Homburger Stadtrat mehrheitlich bereits im Frühjahr die Offenlage des Bebauungsplanes Saarbrücker Straße/Ecke Kirchenstraße beschlossen hat, liegen derzeit Unterlagen zur Einsichtnahme für die Bevölkerung im Stadtbauamt öffentlich aus (wir berichteten). Yvette Stoppiera-Wiebelt, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Stadtrat, erklärte dazu: "Aus unserer Sicht fügt sich dieses Bauvorhaben nicht in die Homburger Altstadt ein und schafft Sonderbaurechte." Außerdem solle die Altstadtsatzung außer Kraft gesetzt werden, ein zusätzliches Staffelgeschoss zugelassen werden, das alle anderen Wohn- und Geschäftshäuser überragen werde, meint die Grünen-Sprecherin.


Die Frist für die Abgabe von Stellungnahmen im Rahmen der Bürgerbeteiligung ende am 12. September. Stoppiera-Wiebelt in der Pressemitteilung der Grünen weiter: "Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger auf, diese Form der Bürgerbeteiligung zu nutzen, um Änderungsvorschläge oder Einwände in den Bebauungsplanprozess einzubringen."