| 17:00 Uhr

Neue, große Weihnachtskrippe
Glühweinhütte wird an Weihnachten zur Krippe

Auf zur „Wir warten aufs Christkind“-Party in Homburg (Symbolbild).
Auf zur „Wir warten aufs Christkind“-Party in Homburg (Symbolbild). FOTO: Kzenon - Fotolia
Homburg. Zu jedem Weihnachtsfest gehört in Deutschland der Dreiklang aus Christbaum, Krippe und Geschenken. Meist steht der geschmückte Baum im öffentlichen Raum bereits vor Weihnachten auf Plätzen und Adventsmärkten. Die festlich geschmückte Krippe hingegen ist die Krönung zum Heiligabend selbst. Von red

Zu jedem Weihnachtsfest gehört in Deutschland der Dreiklang aus Christbaum, Krippe und Geschenken. Meist steht der geschmückte Baum im öffentlichen Raum bereits vor Weihnachten auf Plätzen und Adventsmärkten. Die festlich geschmückte Krippe hingegen ist die Krönung zum Heiligabend selbst.


In diesem Jahr wird die „gute Stube“ auf dem historischen Marktplatz erstmals eine Krippe mit lebensgroßen Figuren stehen: denn die alpenländische Glühweinhütte wird pünktlich zum Weihnachtsfest zur Krippe umgebaut. Um die Heilige Familie versammeln sich Ochs, Esel, Schäfchen, Kamele. Engelchen kündigen die Ankunft von Jesus Christus an. Auch die Heiligen Drei Könige bringen bereits ihre Geschenke zur Geburt des Kindes an den Ort des Geschehens.

Die Krippe wird auf dem historischen Marktplatz bis Mitte Januar in 2018 zu sehen sein.



Sie bietet die festliche Kulisse für die ultimative „Wir warten aufs Christkind“-Party am Samstag, 23. Dezember, 17 bis 22 Uhr auf dem historischen Marktplatz mit „The Federkeil Music Power Voices“ und dem Weihnachts-DJ.