| 19:10 Uhr

Gaunern nicht auf den Leim gehen

Polizeikommissar Thomas Clemenz von der Polizeiinspektion in Homburg referierte in Bruchhof beim Pensionärverein zu dem Thema „Sicherheit im Alter“. Foto: Bernd Hullmann
Polizeikommissar Thomas Clemenz von der Polizeiinspektion in Homburg referierte in Bruchhof beim Pensionärverein zu dem Thema „Sicherheit im Alter“. Foto: Bernd Hullmann FOTO: Bernd Hullmann
Bruchhof/Sanddorf. Gerade ältere Menschen sind anfällig, auf Tricks von Betrügern und Dieben hereinzufallen. Der Pensionärverein Bruchhof hatte deshalb zu einer Veranstaltung eingeladen, in der es um Prävention ging. red

Der Pensionärverein Bruchhof hatte seine Mitglieder und alle Interessierten von Bruchhof-Sanddorf zu seinem Monatstreffen ins Sportheim eingeladen, und viele Stadtteilbewohner waren nach Vereinsangaben dieser Einladung gefolgt. Es war aber ja auch ein wichtiges Thema über das gesprochen wurde.



Polizeikommissar Thomas Clemenz, auch ein Sanddorfer, referierte über "Sicherheit im Alter - Wie schütze ich mich gegen Einbruch, Diebstahl, Taschendiebstahl und Trickdiebstahl an der Haustür". Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeute nach Aussagen von Thomas Clemenz für jeden Betroffenen, egal ob jung oder alt, einen großen Schock. Die Verletzung der Privatsphäre und das verloren gegangene Sicherheitsgefühl würden dabei sogar stärker wiegen als der materielle Schaden.

Deshalb riet Clemenz den anwesenden Gästen den Kontakt zu seinen Nachbarn zu pflegen und vor allem "uffpasse". Man sollte auf Gefährdungen und verdächtige Situationen achten, prüfen wer ins Haus will, bevor der Türöffner gedrückt wird und Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück ansprechen. Bei dringenden Verdachtsfällen, Hilferufen oder ausgelösten Alarmanlagen wäre es ausgesprochen wichtig, gleich die Rufnummer 110 zu wählen, bei verdächtigen Fahrzeugen oder Wahrnehmungen sollte die Telefonnummer 10 60 der Polizeiinspektion Homburg angewählt werden. Denn so wären die Chancen wesentlich größer, rechtzeitig vor Ort zu sein, um Hilfe zu leisten. Zum Schluss des Nachmittags machte Thomas Clemenz darauf aufmerksam, dass er auch persönlich bei den Anwesenden vorbei käme, um mit ihnen Konzepte zur Einbruchsicherung zu besprechen. Dieses Angebot sollte genutzt werden, war dann auch das Fazit der Veranstaltung.

Zum Thema:

Auf einen Blick Die Mobile Wache der Polizeiinspektion Homburg informiert regelmäßig an verschiedenen Standorten die Bürger. Der wirksame Einbruchschutz und der Schutz vor Taschendiebstahl stehen im Mittelpunkt. Die beiden Kontaktpolizisten Martin Hartmann und Thomas Clemenz bieten auch kostenlose Einbruchschutzberatungen zu Hause an. Die Kontaktpolizei ist über das Bürgertelefon der Polizeiinspektion, Tel. (0 68 41) 10 61 11, zu erreichen. red