| 20:25 Uhr

Fotoworkshops
Ganz nah heran an die Schönheiten der Natur

Jeden Monat gehen die Teilnehmer auf Fototour im Bliesgau. Unterwegs können die Teilnehmer besondere Motive wie dieses hier einfangen.
Jeden Monat gehen die Teilnehmer auf Fototour im Bliesgau. Unterwegs können die Teilnehmer besondere Motive wie dieses hier einfangen. FOTO: Daniel Spohn / Daniel SPOHN
Homburg. Neue Workshops zur Naturfotografie im Bliesgau bietet der Homburger Fotograf und Biologe Daniel Spohn an. red

 Die Bürger und Besucher des Saarpfalz-Kreises erwartet diesen Sommer etwas ganz Besonderes: In Zusammenarbeit mit der Saarpfalz-Touristik starten unter Leitung des Fotografen und Biologen Daniel Spohn ab Mai vier Termine zur Pflanzen- und Insektenfotografie im Biosphärenreservat Bliesgau.


Die Workshops richten sich an alle, die Spaß an der Fotografie und dem Aufenthalt in der Natur haben, egal ob Anfänger oder „alte Hasen“. hieß es in einer Pressemitteilung.

Erklärtes Ziel der Workshops ist es, dass die Teilnehmer mit eigenen kleinen Kunstwerken auf der Speicherkarte, neu erlernten Methoden und frischen Ideen nach Hause gehen. Die vielfältige Landschaft des Bliesgau mit den verschiedenen Groß- und Kleinstlebensräumen biete dazu die perfekten Bedingungen.



Der Homburger Naturfotograf Daniel Spohn führt die Teilnehmer dazu gezielt zu den saisonalen Höhepunkten  des Biosphärenreservats. Anfang Mai werden unter anderem die ersten Orchideen und, passendes Wetter vorausgesetzt, auch die ersten Falter erwartet.

Die Blütenstände der Orchideen eignen sich als unbewegliche Motive hervorragend, um neu erlernte Aufnahmetechniken und Methoden in aller Ruhe umzusetzen und zu verfeinern.

Im Juni und Juli ist die Hauptzeit der Insekten. Insbesondere die Schmetterlinge, unter anderem die Schachbrettfalter, diverse Bläuling-, Schecken– und Perlmutterfalterarten stehen dann im Fokus.

Im September wartet schließlich ein besonderes Fotomotiv des Spätsommers auf die Hobbyfotografen: Die seit einigen Jahren im Biosphärenreservat Bliesgau heimische Europäische Gottesanbeterin.

Der rücksichtsvolle Umgang mit der Natur und umsichtiges Verhalten im Lebensraum sensibler Tier- und Pflanzenarten habe dabei oberste Priorität. Als Höhepunkt des Workshops haben die Teilnehmer darüber hinaus die Möglichkeit, an einem Fotowettbewerb der Saarpfalz-Touristik, des Biosphärenreservats Bliesgau und der Kreissparkasse Saarpfalz teilzunehmen. Alle Gewinnerbilder des Wettbewerbs erhalten einen exklusiven Platz im Kalender für das Jahr 2019.

Anmeldung, Teilnahmebedingungen und weitere Informationen unter www.danielspohn.de/workshops oder per E-Mail bei daniel.spohn1@web.de. Telefonnummer für Rückfragen: (0172) 24 79 80.

Die Termine und Themen der Foto-Workshops im Überblick: 11. bis 12. Mai: Orchideen- und Pflanzenfotografie. 9. und 10. Juni: Falter- und Insektenfotografie; 7. und 8. Juli: Falter- und Insektenfotografie sowie  8. und 9. September: Gottesanbeterinnen- und Insektenfotografie.

Wer ganz genau hinschaut, kann – mit der passenden Technik natürlich – richtige Kunstwerke aus der Natur ablichten.
Wer ganz genau hinschaut, kann – mit der passenden Technik natürlich – richtige Kunstwerke aus der Natur ablichten. FOTO: Daniel Spohn / Daniel SPOHN