| 20:40 Uhr

Fußball
Fußball-Oberligist FSV Jägersburg bereits heute beim VfB Dillingen

JÄGERSBURG. Die Oberliga-Fußballer des FSV Jägersburg müssen bereits heute Abend beim Aufsteiger VfB Dillingen ran. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz Papiermühle ist um 19 Uhr. Die Dillinger konnten bislang erst eines ihrer acht Saisonspiele gewinnen und haben derzeit als Tabellen-18. mit drei Punkten die Rote Laterne inne. Von Stefan Holzhauser

Die Jägersburger haben erst sieben Partien ausgetragen und sind mit zehn Zählern Zwölfter. Zuletzt hatte es für die Nordhomburger eine überraschende 2:4-Heimniederlage gegen den SC Idar-Oberstein gegeben.


„Ich habe mir das Spiel zwischenzeitlich noch einmal auf Video angeschaut. Trotz unserer vielen vergebenen Chancen haben wir verdient verloren, da einfach die entscheidenden Zweikämpfe verloren gingen und uns auch die geistige Frische gefehlt hat“, erklärt Jägersburgs Trainer Thorsten Lahm. Im Rahmen des gestrigen Abschlusstrainings wurden auch den Spielern die entscheidenden Spielszenen per Videoanalyse noch einmal vor Augen geführt. „Wir sitzen alle in einem Boot – ich schließe mich da natürlich nicht aus. Vielleicht hatte ich vor dem Spiel gegen Idar-Oberstein zu sehr an die Einstellung appelliert und bin zu wenig auf taktische Dinge eingegangen“, meint Lahm und ergänzt: „Wir werden jetzt aber diese Niederlage nicht zu sehr dramatisieren. Es gilt nun, in Dillingen wieder das Glück zu erzwingen und uns den Sieg zu verdienen. Wir hatten selbst in der letzten Saison eine solche Negativserie wie jetzt Dillingen zu durchleben und wollen nicht der Aufbaugegner sein – ohne natürlich den Gegner unterschätzen zu dürfen.“ Florian Hasemann kehrt nach seiner abgelaufenen Sperre wieder in den Kader zurück, während Angreifer Murat Adigüzel noch eine Partie lang gesperrt ist. „Wenn wir unser Potenzial abrufen, haben wir in Dillingen gute Siegchancen“, ist sich Lahm sicher.