| 20:02 Uhr

Fußball
FSV Jägersburg verliert beim Spitzenreiter

JÄGERSBURG. Die Oberliga-Fußballer des FSV Jägersburg mussten sich am Sonntag beim souveränen Spitzenreiter TuS RW Koblenz mit 0:3 (0:1) geschlagen geben. Vor 228 Zuschauern im alt ehrwürdigen Stadion Oberwerth gerieten die Saarländer nach 18 Minuten durch einen Treffer von Hendrik Hillen mit 0:1 in Rückstand. Von Stefan Holzhauser

„In der Anfangsviertelstunde hatten wir das Spiel gut im Griff und Koblenz hatte keine Ideen, uns in Verlegenheit zu bringen“, berichtete Jägersburgs Trainer Thorsten Lahm. Vor dem 0:1 sei dann das typische Koblenzer Umschaltspiel, vor dem Lahm extra noch gewarnt hatte, entscheidend gewesen. Im Anschluss an einen Querpass ließ sich Hillen nicht zwei Mal bitten. Kurz vor dem Pausenpfiff verletzte sich dann noch FSV-Akteur Andrej Ogorodnik schwer am Knie, als er nach einem Trikotzupfer ins Straucheln geriet.


Nach dem Seitenwechsel standen die Gäste weiterhin recht gut in der Defensive und starteten auch den ein oder anderen Entlastungsangriff. In dieser Phase verpasste Arman Ardestani auf Vorarbeit von Luis Kiefer den möglichen Ausgleich. Im Anschluss an eine eigentlich bereits abgewehrte Ecke wurde dann auf der Gegenseite der Ball noch einmal in die Mitte geflankt. Dort war dann Thilo Krämer mit einem Kopfball aus neun Metern zum 2:0 erfolgreich (71.). „Das war schon für uns ein kleiner Genickbruch. Da hast du schon gemerkt, dass der Glaube nicht mehr so ganz da war“, meinte Lahm. Es folgte noch das 3:0 durch Derrick Miles (77.). In dieser Situation prallten Kiefer und Schlussmann Mirko Gerlinger unglücklich zusammen, wobei sich der Torhüter am Fuß verletzte und ebenfalls ausgewechselt werden musste.

Für den FSV Jägersburg folgt nun am Samstag um 14.30 Uhr das wichtige Heimspiel gegen den FC Arminia Ludwigshafen. Der FSV ist aktuell Tabellen-13. und die Arminia Elfter.