| 19:08 Uhr

Fußball-Landesliga Ost: FSV Jägersburg II liegt voll im Soll

 Julian Uhlhorn und Lukas Schmitz vom FSV II trainierten auch schon bei der Ersten. Foto: Hagen
Julian Uhlhorn und Lukas Schmitz vom FSV II trainierten auch schon bei der Ersten. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Jägersburg. Die Fußballer des FSV Jägersburg II haben den Abstieg aus der Verbandsliga Nordost gut verkraftet und führen nach neun Spieltagen die Tabelle der Landesliga Ost an. An diesem Sonntag ist der FSV um 15 Uhr im Heimspiel gegen den Elften SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim klarer Favorit. sho

Die Fußballer des FSV Jägersburg II haben den Abstieg aus der Verbandsliga Nordost gut verkraftet und führen nach neun Spieltagen die Tabelle der Landesliga Ost an. An diesem Sonntag ist der FSV um 15 Uhr im Heimspiel gegen den Elften SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim klarer Favorit.


Seit dieser Woche können die Spieler auch endlich mit dem in der Sommerpause verpflichteten Trainer Thorsten Lahm arbeiten. Der 46-Jährige war bislang krankgeschrieben und wurde interimsweise vom Trainer der dritten Mannschaft, Lars Knobloch, vertreten. Als Spieler war Lahm auch für den FC Homburg und Borussia Neunkirchen aktiv. "Unser Ziel hat von Beginn an gelautet, mit der wohl jüngsten Mannschaft der Liga so weit oben wie möglich mitzuspielen. Lahm soll als erfahrener Trainer die Talente an den Kader unserer Oberliga-Elf heranführen", sagt FSV-Sportvorstand Werner Finken. Junge Spieler wie Julian Uhlhorn, Jonas Uhlhorn oder auch Lukas Schmitz würden bereits des Öfteren bei der ersten Mannschaft mittrainieren. Mit dem bisherigen Saisonverlauf der Zweiten zeigt sich Finken zufrieden. Es gab bislang sieben Siege und zwei Unentschieden, aber noch keine einzige Niederlage. Das jüngste 1:1 beim SV Schwarzenbach sei gerecht gewesen. "Es ist normal, dass eine so junge Mannschaft wie unsere auch Formschwankungen unterliegt", betont der Sportvorstand.