| 00:00 Uhr

FSV-Mädels mit Sieg und Niederlage – Homburg im Pokal dran

Jägersburg. Einen Sieg und eine Niederlage gab es am Sonntag für die Regionalliga-Fußballerinnen des FSV Jägersburg in ihren Heimspielen. Die B-Juniorinnen erfüllten ihre Pflichtaufgabe gegen den Tabellenvorletzten SV Leiselheim mit 5:1. Die FSV-Treffer erzielten Lina Immesberger (14. und 51.), Nicki Busche (19.) sowie Aliya Diagne (21. und 34.), während Vanessa Erbes (68.) Ergebniskosmetik betrieb. sho

Die Saarländerinnen sind Tabellenvierter und bestreiten ihre nächste Partie am 18. März um 19 Uhr beim Siebten SV Kottweiler-Schwanden.

Die Jägersburger Frauen müssen dagegen als Tabellen-Zehnter nach der 0:2-Heimniederlage gegen den Dritten SG 99 Andernach weiterhin um den Klassenverbleib bangen. Der FSV zeigte mit seiner jungen Elf als klarer Außenseiter eine couragierte Leistung und konnte aus einer sicheren Deckung heraus immer wieder Nadelstiche setzen. Hätte Laura König in der 78. Minute ihre Großchance genutzt, wäre Jägersburg vermutlich als Sieger vom Platz gegangen. Aber so machten Katharina Sternitzke (84.) sowie Sarah Krumscheid (89.) doch noch den Erfolg der Gäste perfekt. An diesem Samstag, 14. März, ist der FSV um 18 Uhr in der Partie beim noch verlustpunktfreien Ligaprimus TSV Schott Mainz auf Schadensbegrenzung aus.

Unterdessen freuen sich die Fußballerinnen der 1. FFG Homburg als Landesliga-Spitzenreiter auf ihr Nachholspiel im Saarlandpokal-Achtelfinale gegen den Regionalligisten DJK Saarwellingen. Anstoß ist an diesem Mittwoch, 11. März, um 19.30 Uhr auf dem Rasenplatz in Schwarzenbach. Am letzten Sonntag hatten Diana Fröhlich (2), Nehle Peter und Surya Barbulescu in der Liga die FFG zum 4:3-Heimsieg gegen die FSG Bliestal Kickers geschossen. Dabei hatten die Gäste noch bis zur 83. Minute mit 3:2 geführt.