| 19:07 Uhr

FSV II will ganz oben mitspielen

FSV-Trainer Lars Knobloch (Mitte) mit Florian Steinhauer (l.) und Jan Fickinger (r.). Steinhauer soll bei der Zweiten Führungsspieler werden, Fickinger überzeugte gleich zum Auftakt. Foto: Holzhauser
FSV-Trainer Lars Knobloch (Mitte) mit Florian Steinhauer (l.) und Jan Fickinger (r.). Steinhauer soll bei der Zweiten Führungsspieler werden, Fickinger überzeugte gleich zum Auftakt. Foto: Holzhauser FOTO: Holzhauser
Jägersburg. Nach dem Abstieg aus der Fußball-Verbandsliga möchte die zweite Mannschaft des FSV Jägersburg in der Landesliga nun wieder mehr Erfolgserlebnisse feiern. Drei Abgängen stehen drei Neuzugänge gegenüber. Stefan Holzhauser

In der Fußball-Landesliga Ost bestreitet der FSV Jägersburg II an diesem Sonntag um 15 Uhr gegen den TuS Wiebelskirchen sein erstes Heimspiel der neuen Saison. Im Gegensatz zur letzten Runde, als sämtliche Heimpartien der Zweiten noch auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen wurden, wird jetzt auf dem Rasen gespielt. "Wir haben ja nach der Auflösung der Mädchen- und Frauenabteilung nicht mehr so viele Spiele auf dem Rasen. Daher werden wir bis Oktober unsere Heimspiele dort austragen - es sei denn, es regnet ganz stark. Schließlich wollen wir ja auch den Kunstrasen nicht überstrapazieren", sagt FSV-Teamchef Martin Germann. Er war vergangene Saison nach der Trennung von Nenad Drljaca als Interimstrainer eingesprungen. Am Ende verpasste der FSV II in der Verbandsliga Nordost knapp den Klassenverbleib.



Zur neuen Runde wurde dann mit Thorsten Lahm (früher Spieler beim FC Homburg und Borussia Neunkirchen ) ein neuer Trainer verpflichtet. "Allerdings stand er uns aufgrund einer Erkrankung bislang noch nicht zur Verfügung. Bis er einsteigen kann, hat unser Trainer der dritten Mannschaft, Lars Knobloch, das Amt übernommen", berichtet Germann.

Ebenfalls erkrankt ist mit Tim Schmidt vom FC Homburg II momentan einer der drei Neuzugänge. Dagegen konnte mit Jan Fickinger (SV Rohrbach) ein weiterer Neuer beim 2:1-Auftaktsieg in Oberbexbach gleich überzeugen. Stark agierte auch Florian Steinhauer. Er gehörte in der letzten Saison noch zum Oberliga-Kader und soll nun in der Zweiten Führungsspieler sein. Von den drei Abgängen war lediglich Niklas Rech Stammspieler. "Von daher sind wir gut aufgestellt. Wir wollen möglichst weit oben mitspielen", betont der Teamchef. Seine Titelfavoriten sind der SV Beeden, SC Blieskastel-Lautzkirchen, SV Schwarzenbach und der SV Hellas Bildstock.

Mit Wiebelskirchen kommt nun ein sehr schwer einzuschätzender Gegner. "Wir müssen jetzt einmal erst ein paar Spiele abwarten. Dann wissen wir in der für uns neuen Umgebung schon mehr. Auf jeden Fall warten in der Landesliga auf uns einige Derbys, was sehr positiv ist", meint Germann und ergänzt: "Die Zweite trainiert komplett mit der Dritten zusammen. Das klappt richtig gut. Ein getrennter Trainingsbetrieb wäre aber auch aufgrund des insgesamt dünnen Kaders bei beiden Mannschaften auch gar nicht möglich."

Zum Thema:

Auf einen Blick Die Neuzugänge des Fußball-Landesligisten FSV Jägersburg II: Jan Fickinger (SV Rohrbach), Tim Schmidt (FC Homburg II), Florian Steinhauer (eigene erste Mannschaft). Abgänge: Niklas Rech, Dominik Schröder (beide FC Palatia Limbach), Malte Dennert (SV Genclerbirligi Homburg). Testspiele: 4:0 gegen den TuS Schönenberg; 4:5 gegen den SV Niederbexbach; 1:0 gegen den SV Kirrberg. sho