Eilmeldung

Eilmeldung : Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden

| 00:00 Uhr

FSV-Frauen verlieren Abstiegsduell

Jägersburg. sho

Am Samstag wollten die Regionalliga-Fußballerinnen des FSV Jägersburg im heimischen Alois-Omlor-Sportpark eigentlich zwei wichtige Begegnungen bestreiten. Allerdings wurde das Spitzenspiel der B-Juniorinnen gegen den bisherigen Ligaprimus 1. FFC Montabaur aufgrund von Personalproblemen kurzfristig vom Gast abgesagt. "Nun muss der Regionalverband Südwest entscheiden, ob die Partie nachgeholt wird oder wir kampflos die drei Punkte erhalten. Es liegt nun am 1. FFC Montabaur , die Ausfälle durch ärztliche Atteste zu dokumentieren", sagte FSV-Abteilungsleiter Arno Auffenfeld. Derzeit ist der FSV mit sechs Punkten Rückstand auf den neuen Tabellenführer 1. FFC Niederkirchen Fünfter, hat aber bis zu zwei Spiele weniger als die Konkurrenz ausgetragen. Die nächste Partie findet erst wieder am Sonntag, 12. April, um 13 Uhr beim Tabellenneunten TuS Jägersfreude statt. "Eine theoretische Chance auf den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga ist noch da, aber wir haben dafür wohl bereits zu viele Punkte liegen lassen", meint Auffenfeld.

Die Frauen traten im Abstiegsendspiel gegen den Tabellennachbarn TuS Wörrstadt an und unterlagen nach Treffern von Rebekka Kling (29., 73., 75.) sowie Katharina Schütz (81.) deutlich mit 0:4. Vorentscheidend war die Gelb-Rote Karte gegen Jägersburgs Laura Eicher (45.). Der FSV hat nun bei einem Spiel mehr bereits vier Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz neun und empfängt am nächsten Sonntag um 14 Uhr den Sechsten SV Dirmingen zum Saarderby. "Wir wussten von Anfang an, dass es für unsere extrem junge Elf eine schwere Saison wird", erklärt Auffenfeld.