| 12:14 Uhr

Rockkonzert
Friedliches Konzert bei „Rock gegen Rechts“

Homburg. Das Musikfestival „Rock gegen Rechts“ am Freitagabend mit über 300 Besuchern im Homburger Stadtpark verlief nach Polizeiangaben „ohne besondere Vorkommnisse“. Es habe keinerlei Beschwerden gegeben.

Die Polizei sprach von einem „friedlichen Verlauf“. Auch die Zusammenarbeit mit dem Ordnungsdienst sei reibungslos verlaufen, so das Fazit der Homburger Polizei am Wochenende.


 Mittlerweile eine feste Institution im Sommerkalender des Saarpfalz-Kreises, ging die Konzertreihe „Rock Gegen Rechts“ in diesem Jahr in die 14. Runde. Seit einigen Jahren hat sich der politische Aktionstag des Netzwerks für Demokratie und Courage mit einem Mix aus regionalen und überregionalen Künstlern etabliert. Schirmherr der Veranstaltung war der Landrat des Saarpfalz-Kreises, Theophil Gallo. An der Peripherie des Konzerts machten die Kooperationspartner wie immer ihre Aufwartung: Neben den Jusos Saarpfalz als Organisatoren waren auch die Malteser Homburg, das Awo-Kreisjugendwerk Saarpfalz und zahlreiche andere Verbände vor Ort.

(jkn)