| 20:08 Uhr

Förderschüler erfolgreich
Schüler kehren mit Medaille zurück

Die Mannschaft der Schule am Webersberg in Homburg kam mit einer Bronzemedaille von den Wettkämpfen aus Berlin zurück.
Die Mannschaft der Schule am Webersberg in Homburg kam mit einer Bronzemedaille von den Wettkämpfen aus Berlin zurück. FOTO: Claudia Schöttke
Homburg. Die Mannschaft der Schule am Webersberg in Homburg macht bei den Schüler-Paralympics auf sich aufmerksam. Von red

Im Sommer hatte sich die Mannschaft der Schule am Webersberg in Homburg in einem saarlandweiten Qualifizierungswettkampf im Bereich der Leichtathletik die Teilnahme am Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics (JTFP)“ in Berlin erkämpft. Mit viel Respekt vor den bevorstehenden Wettkämpfen reisten die körperbehinderten Athleten für das Saarland nach Berlin, um dort beim Herbstfinale gegen Nachwuchssportler aus ganz Deutschland anzutreten. Das intensive und disziplinierte Training im Vorfeld hatte sich für die Schüler gelohnt, denn die Mannschaft konnte mit einer Bronzemedaille zurückkehren. Dieser große Erfolg kam für alle unerwartet, und entsprechend groß war die Freude, wie es in der Pressemitteilung der Förderschule weiter heißt.


Insgesamt waren 4000 Nachwuchssportler aus ganz Deutschland beim gemeinsamen Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ und „Jugend trainiert für Paralympics“ in zehn verschiedenen Sportarten angetreten. Die Mannschaft der Schule am Webersberg konnte mit vielen Einzelerfolgen und vorderen Plätzen den Treppchenplatz erzielen. Stefan Friderich, Schulleiter der Schule am Webersberg, gratulierte seinen Schülern: „Die ganze Schulgemeinschaft ist stolz auf Eure Leistung!“ Außerdem stellte er fest: „Dieser sportliche Erfolg ist für das Selbstbewusstsein unserer körperbehinderten Schüler von großer Bedeutung. Auch die Erfahrungen, die die Jugendlichen im Rahmen der Reise nach Berlin und bei den Wettkämpfen sammeln konnten, sind für ihre Entwicklung wertvoll.“ Er dankte auch den Lehrkräften, die die Mannschaft mit viel Engagement optimal vorbereitet und während der Zeit in Berlin betreut hätten.

Die Bronzemedaille, die die Schule am Webersberg für das Saarland erkämpft hat, wurde nach der Rückkehr aus Berlin in einem feierlichen Rahmen von der Staatssekretärin für Bildung und Kultur, Christine Streichert-Clivot, geehrt. „Die tollen Ergebnisse unserer Mannschaften setzen Trainingsfleiß, Ehrgeiz und Disziplin der Schülerinnen und Schüler voraus, wie auch ein Umfeld, das dies den Sportlerinnen und Sportlern ermöglicht. Mein Dank geht daher auch an alle engagierten Lehrkräfte, Übungsleiterinnen und Übungsleiter, an die Schulleitungen und die Eltern“, so Christine Streichert-Clivot. Mannschaftsmitglieder der Schule am Webersberg: Isidore Akomo-Bimena, Nicolas Baltes, Fabian Brill, Niklas Clemens, Alexander Mandryka, Annika Memmer, Mithat Sahin, Kevin Selzer. Lehrkräfte: Elke Matz, Claudia Schöttke und Judith Schwinn.