| 20:22 Uhr

Fußball
FCH startet am Montag mit dem Training

Homburgs Trainer Jürgen Luginger (l.) und Co-Trainer André Kilian bitten ab Montag wieder zum Training.
Homburgs Trainer Jürgen Luginger (l.) und Co-Trainer André Kilian bitten ab Montag wieder zum Training. FOTO: Andreas Schlichter
Homburg. Wird der FC Homburg seinen beispiellosen Siegeszug durch die Fußball-Oberliga auch im neuen Jahr fortsetzen? „Spieler und Trainer sind fokussiert. Daher sehe ich kein Problem, nach der Winterpause dort anzuknüpfen, wo wir im Dezember aufgehört haben“, ist FCH-Geschäftsführer und 2. Vorsitzender Rafael Kowollik zuversichtlich. Von den bislang 22 Ligaspielen haben die Homburger jedes einzelne gewonnen – höher könnte die Messlatte für die verbleibenden 14 Spiele nicht liegen. Mit dem Heimspiel gegen den FSV Salmrohr (Hinspiel 7:1) geht es für die Grün-Weißen am 24. Februar in der Oberliga weiter. Im Viertelfinale des Saarlandpokals wartet am 14. März der Derby-Klassiker gegen den 1. FC Saarbrücken. Von Ralph Tiné

Die Vorbereitung beginnt für den FCH am kommenden Montag um 14 Uhr. Personell dürfte sich beim Tabellenführer wenig ändern. „Es ist nicht geplant, dass Testspieler zum Training kommen. Das heißt aber nicht, dass sich mit Blick auf die nächste Saison daran nicht noch etwas ändern könnte“, sagt der Geschäftsführer. Ein neues Gesicht könnte es aber doch geben – auch wenn Stürmer Kai Hesse tatsächlich schon zu den altgedienten Akteuren in Homburg zu rechnen ist. „Er soll während der Vorbereitung wieder ins Training einsteigen. Ob er schon am Montag dabei sein wird, müssen wir abwarten“, sagt Kowollik. Nach einer Knieoperation im Sommer konnte der frühere Mannschaftskapitän in dieser Saison noch gar nicht eingreifen.