| 20:12 Uhr

Fußball
FC Homburg II muss in Eppelborn ran

HOMBURG. In der Fußball-Saarlandliga steht der Tabellen-13. FC Homburg II derzeit nur knapp über dem Strich. Insgesamt kämpfen momentan acht Mannschaften um den Klassenverbleib, wobei der vom Spielbetrieb zurückgezogene SV Bübingen bereits als erster Absteiger feststeht. Von Stefan Holzhauser

Am Samstag müssen die Homburger um 16 Uhr beim punktgleichen Tabellen-14. FV Eppelborn antreten. Für beide Mannschaften ist dies ein extrem wichtiges Spiel. In der Hinrunde hatte man sich mit 1:1 getrennt. „In Eppelborn müssen wir unbedingt aus meiner Sicht gewinnen. Wir stehen momentan personell eigentlich immer recht ordentlich da, bringen es aber nicht so auf den Platz, wie wir es uns eigentlich vorstellen und erhoffen“, meint der Homburger Trainer Andreas Sorg. Man wolle sich in Eppelborn nicht so weit wie zuletzt in der zweiten Halbzeit bei der 1:2-Niederlage in Mettlach hinten reindrängen lassen. Es gelte, wieder mehr zu agieren statt zu reagieren.


Man müsse noch abwarten, wer aus dem Regionalliga-Kader zur Zweiten dazu stößt. „Wir stehen ja jetzt bereits seit Wochen in der Tabelle da unten drin und nehmen das auch entsprechend an. Ich erwarte in Eppelborn hauptsächlich ein Kampfspiel“, weiß Sorg.