| 20:09 Uhr

FC Homburg II
FC Homburg II fegt Quierschied 7:3 vom Platz

Homburg. Was für eine erfolgreiche Woche für den Aufsteiger zur Saarlandliga FC Homburg II. Nach einem 5:1-Sieg beim TuS Herrensohr und einem 5:0-Erfolg bei den Sportfreunden Köllerbach am Mittwoch verbesserte sich der FCH mit einem fulminanten 7:2-Heimsieg am Ostermontag gegen den Tabellenzweiten Spielvereinigung Quierschied auf Platz zwölf in der Tabelle.

 Quierschied bestimmt zwar die ersten 20 Minuten, ging auch durch einen Handelfmeter, den Florian Weber (23.) zum 0:1 verwandelte, in Führung, aber bis zur Pause hatte der FC Homburg II die Partie zu seinem Gunsten entschieden. Nicht einmal 60 Sekunden nach dem Rückstand glich der FCH durch Marco Philipp Wunn zum 1:1 aus. Jens Meyer (30.) brachte den Gastgeber in Führung. Nach einem Eckball schaltete Norbert Neumann (35.) zum 3:1 am schnellsten. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause drückte Neumann eine hohe Freistoßhereingabe von Wunn aus kurzer Distanz zum 4:1 über die Linie. Der FC Homburg nutzte konsequent seine Möglichkeiten: Jens Meyer zirkelte einen 17 Meter Freistoß (50.) zum 5:1 in die Maschen und traf wieder Neumann. Mit seinem dritten Treffer stand es 6:1 (63.).


Die Homburger leisteten sich eine kleine Auszeit, die Quierschied durch Treffer von Patrick Nickels (66.) und Lukas Mittermüller (69.) zum 6:3 nutzte. Tim Klotsch (73.) schloss einen Konter zum 7:3-Endstand ab in einem Spiel, in dem beide Teams in der Schlussphase noch einige gute Möglichkeiten ausließen. FCH-Trainer Andreas Sorg: ,,Wir haben Klasse aufgspielt und wurden nach dem Rückstand nicht nervös. Die Partie war praktisch zur Pause entschieden.“

 Am Samstag wollen die Homburger auch beim Ligadritten SV Auersmacher punkten.

(ha)