Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Experte informiert über Schimmelpilze im Wohnraum

Homburg. bea

Schimmelpilz-Allergien geraten immer mehr in die öffentliche Diskussion. Dabei wird insbesondere die Rolle einer Belastung von Innenräumen mit Schimmelpilzen hinsichtlich ihrer Bedeutung für Atemwegserkrankungen noch immer diskutiert. Schimmelpilze sind als Allergene und als Infektionserreger Verursacher von Atemwegs- und Lungenerkrankungen sowohl bei Gesunden als auch bei Patienten bekannt, schreibt die Patientenliga Atemwegserkrankungen weiter. Vor diesem Hintergrund lädt sie am 15. April zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Schimmelpilze im Wohnraum" ein. Referent an diesem Abend ist Dr. Michael Klotz, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für medizinische Mikrobiologie und Hygiene am Universitätsklinikum des Saarlandes .

Die Veranstaltung wendet sich gleichermaßen an Patienten mit Atemwegserkrankungen, Angehörige und alle Interessierten. Beginn ist um 18 Uhr im Hörsaal der Urologie- und HNO-Klinik (Gebäude sechs) des UKS in Homburg . Der Eintritt ist frei.

Der Experte Klotz wird unter anderem die Fragen beantworten, wo sich Schimmelpilze finden, und wie man diese feststellen und beseitigen kann.

Parkplätze stehen kostenlos gegenüber vom Gebäude sechs zur Verfügung, hieß es weiter. Zum Hörsaal kommt man ebenerdig, es gebe genügend behindertengerechte Plätze im unteren Bereich des Hörsaals. Die Patientenliga ist eine altersgemischte Gruppe von Menschen, die an chronischen Atemwegserkranungen wie Asthma bronchiale und chronisch obstruktiver Bronchitis, der COPD, leiden. Nächster Termin ist der 13. Mai, 18 Uhr, im Gebäude 6. Professor Robert Bals, Direktor der Klinik für Innere Medizin V (Pneumologie, Allergologie, Beatmungsmedizin) spricht dort über "Neues zur COPD und Asthma".

www.pat-liga.de