| 19:04 Uhr

Ein Wegbereiter des Homburger Sports

Dem durch sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement vielen Homburgern bekannt gewordenen Jubilar Lothar Stalter (Zweiter von links) gratulieren hier Thomas Welter (links) sowie Hermann Höchst und Hans Ecker und Astrid Bonaventura (von rechts). Foto: Michael Schneider
Dem durch sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement vielen Homburgern bekannt gewordenen Jubilar Lothar Stalter (Zweiter von links) gratulieren hier Thomas Welter (links) sowie Hermann Höchst und Hans Ecker und Astrid Bonaventura (von rechts). Foto: Michael Schneider
Bruchhof. Jede Menge Gäste hatte der Bruchhofer Lothar Stalter an seinem 70. Geburtstag. Sie kamen aus dem Vereinsleben, aus der Kommunalpolitik und aus dem Bereich Sport, um dem Jubilar für dessenn vielfältiges Engagement zu danken. Sichtbar wurde das im Rückblick auf zahlreiche Auszeichnungen, die Lothar Stalter zuteil wurden

Bruchhof. Jede Menge Gäste hatte der Bruchhofer Lothar Stalter an seinem 70. Geburtstag. Sie kamen aus dem Vereinsleben, aus der Kommunalpolitik und aus dem Bereich Sport, um dem Jubilar für dessenn vielfältiges Engagement zu danken. Sichtbar wurde das im Rückblick auf zahlreiche Auszeichnungen, die Lothar Stalter zuteil wurden. An der Spitze stand dabei die Verdienstmedaille des Verdienstordens durch den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler. Dazu kamen die Sportplakette des saarländischen Innenministers und der Ehrenbrief in Bronze des deutschen Turnerbundes. Stalter ist Ehrenmitglied des Stadtverbandes für Sport, FC Homburg und SV Bruchhof-Sanddorf zeichneten ihn mit der goldenen Ehrennadel aus. Im Rahmen seiner Arbeit beim Stadtverband für Sport war Stalter Wegbereiter für den internationalen Jugendaustausch besonders mit Israel. Der Besuch der Makkabi-Delegation ist noch in guter Erinnerung.


Sportlich war Stalter beim SV Bruchhof-Sanndorf als Spielertrainer aktiv, außerdem als stellvertretender Vorsitzender. Mitte der 80-er Jahre war er ehrenamtlicher Geschäftsführer beim Verein "Landesturnfest Homburg" und bis 1996 Gaukulturwart beim Turngau Saarpfalz. 20 Jahre war er ehrenamtlicher Geschäftsführer beim Stadtverband für Sport, während dieser Zeit auch Leiter des Schul- und Sportamtes bei der Stadt Homburg. Die Gründung der Sportjugend 1993 ging auf seine Initiative zurück. 1990 war er zudem Gründungsmitglied der deutschen Olympischen Gesellschaft Saar und bis 2000 Referent für Öffentlichkeitsarbeit bei der saarländischen Sportjugend. Mehrfach war Lothar Stalter in Ehrenämtern bei der CDU Bruchhof-Sanddorf tätig, unter anderem acht Jahre als Vorsitzender.

Für den Stadtverband für Sport gratulierte dessen Vorsitzende Astrid Bonaventura. Für die Stadt Homburg, bei der Lothar Stalter bis zum Eintritt in den Ruhestand als Bürger- und Vereinsberater tätig war, tat dies Bürgermeister Klaus Roth. smi