| 20:18 Uhr

Ein Querschnitt von kostbaren Schätzen

Erbach. Unter dem Titel "Die Zierde deines Hauses" ist in der katholischen Pfarrkirche Maria vom Frieden in Erbach eine Ausstellung liturgischer Gewänder und anderer liturgischer Gegenstände zu sehen. Die aufwändig gearbeiteten Exponate stammen aus den Kirchenschätzen der drei Homburger Pfarreien St. Michael, St

Erbach. Unter dem Titel "Die Zierde deines Hauses" ist in der katholischen Pfarrkirche Maria vom Frieden in Erbach eine Ausstellung liturgischer Gewänder und anderer liturgischer Gegenstände zu sehen. Die aufwändig gearbeiteten Exponate stammen aus den Kirchenschätzen der drei Homburger Pfarreien St. Michael, St. Andreas und Maria vom Frieden, dem Uniklinikum Homburg, den Pfarreien St. Martin Habkirchen, St. Peter Ensheim sowie St. Engelbert St. Ingbert. Eröffnet wurde die sehenswerte Ausstellung nach dem von Pfarrer Stephan Seckinger gestalteten Kirchweihgottesdienst von Gertrud Fickinger, der Leiterin der katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB), und Dominik Schindler, welcher gemeinsam mit Gert Wagner die Ausstellung initiiert hat. "Es ist ein Querschnitt von kostbaren Schätzen aus dem 18. bis 20. Jahrhundert, die die Entwicklung der Paramente, der im christlichen Gottesdienst, oft kostbar ausgeführten liturgischen Bekleidung für Altar, Kanzel und liturgischen Geräte verwendetes Tuch zeigen", betonte Schindler. Eine ähnliche, aber kleinere Präsentation mit Gegenständen aus dem Pfarreienbestand habe es bereits vor acht Jahren beim großen Gebet gegeben, betonten die beiden Organisatoren der sehenswerten Ausstellung, Gert Wagner und Dominik Schindler, von der Pfarrei Maria vom Frieden. Wie Gertrud Fickinger erklärte, sei das Interesse der Menschen an Ausstellungen mit sakralen Gegenständen gestiegen. Bei den ausgestellten Gewändern in unterschiedlichen Formen, Kelchen und Monstranzen handele es sich um Sachen, die nicht mehr im alltäglichen Gebrauch seien oder keine Verwendung mehr fänden, so Lektor Gert Wagner. Lediglich bei Kirchenjubiläen oder Kirchweihfesten seien diese Gegenstände vielleicht noch zu sehen. "Aus diesem Grund kennen die Menschen auch nicht mehr deren Bedeutung und was alles in der theologischen Auffassung drin steckt", fügte Dominik Schindler hinzu. Glanzvoller Schlusspunkt wird am Sonntag, 24. Mai, 17 Uhr, ein Orgelkonzert mit entsprechenden Zwischentexten sein, zu dem der renommierte Künstler Christian Brembeck gewonnen werden konnte. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, um eine Spende wird gebeten. re



Auf einen BlickDie Ausstellung "Die Zierde deines Hauses" ist noch bis zum 24. Mai in der Erbacher Pfarrkirche Maria vom Frieden zu sehen. Geöffnet ist sie freitags und samstags von 16.30 bis 18.30 Uhr, am Sonntag, 17. Mai, 15 bis 18.30 Uhr, sowie vor und nach den Gottesdiensten. Eine Führung findet am kommenden Sonntag, 17. Mai, 17 Uhr, statt. Weitere Informationen gibt es im Pfarrbüro unter Telefon (06841) 9 70 80. re