| 20:30 Uhr

Ein Homburger Abend ganz im Zeichen der Demokratie

Homburg. Die Stadt Homburg und das Adolf-Bender-Zentrum laden Bürger, regionale Träger, Vereine, Schulen und Einrichtungen zur dritten Demokratiekonferenz des Projektes "Partnerschaft für Demokratie " am Donnerstag, 15. September, 18 Uhr, ins Rathaus, Am Forum, ein. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Jugendliche zur Demokratie und zu demokratischen Werten stehen. Referieren wird Professor Mathias Albert, Mitautor der Shell Jugendstudie. Die Shell Jugendstudie, die keiner Partei oder Ideologie verpflichtet ist, widmete sich vor einem Jahr erstmals einer Generation, die vollständig im wiedervereinigten Deutschland aufgewachsen ist. Kalter Krieg und Mauerfall, prägende Elemente beim Aufwachsen vorangegangener Generationen, kennen junge Leute heute nur noch aus Erzählungen. red

Die Stadt Homburg und das Adolf-Bender-Zentrum laden Bürger, regionale Träger, Vereine, Schulen und Einrichtungen zur dritten Demokratiekonferenz des Projektes "Partnerschaft für Demokratie " am Donnerstag, 15. September, 18 Uhr, ins Rathaus, Am Forum, ein. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Jugendliche zur Demokratie und zu demokratischen Werten stehen. Referieren wird Professor Mathias Albert, Mitautor der Shell Jugendstudie. Die Shell Jugendstudie, die keiner Partei oder Ideologie verpflichtet ist, widmete sich vor einem Jahr erstmals einer Generation, die vollständig im wiedervereinigten Deutschland aufgewachsen ist. Kalter Krieg und Mauerfall, prägende Elemente beim Aufwachsen vorangegangener Generationen, kennen junge Leute heute nur noch aus Erzählungen.


Der Eintritt ist frei. Anmeldung: Stadt Homburg , Tel. (0 68 41) 10 11 41, E-Mail: sandra.schatzmann@homburg.de oder Adolf-Bender-Zentrum, Tel. (0 68 51) 8 08 27 93, E-Mail: michael.gross@adolf-bender.de