| 20:06 Uhr

Dreikönigssingen wird in Speyer eröffnet

 Mehr als 900 Sternsinger und ihre Gruppenleiter haben sich für die Aussendungsfeier angemeldet.  Foto: dpa
Mehr als 900 Sternsinger und ihre Gruppenleiter haben sich für die Aussendungsfeier angemeldet. Foto: dpa
Homburg/Speyer. Mehr als 900 Sternsinger und Sternsingerinnen und ihre Gruppenleiter haben sich für die diözesane Aussendungsfeier zur Eröffnung der 51. Aktion Dreikönigssingen am heutigen Freitag, 2. Januar, in Speyer angemeldet

Homburg/Speyer. Mehr als 900 Sternsinger und Sternsingerinnen und ihre Gruppenleiter haben sich für die diözesane Aussendungsfeier zur Eröffnung der 51. Aktion Dreikönigssingen am heutigen Freitag, 2. Januar, in Speyer angemeldet. Die als "Heilige Drei Könige" gekleideten Kinder und Jugendlichen folgen einer Einladung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Speyer und der Diözesanstelle für Weltkirchliche Aufgaben. Die Sternsinger und Sternsingerinnen treffen sich um 15.30 Uhr am Altpörtel, wo sie vom BDKJ-Vorstand und dem Referenten der Diözesanstelle für Weltkirchliche Aufgaben, Christoph Fuhrbach, begrüßt werden. Nach einer kurzen Einführung in das diesjährige Leitwort der Aktion mit dem Beispielland Kolumbien "Kinder suchen Frieden - buscamos la paz" werden die Sternsinger, begleitet von Guggemusik, in ihren Gewändern zum Dom ziehen. Dort feiern sie mit Bischof Karl-Heinz Wiesemann einen Wortgottesdienst, wie die Diözese weiter mitteilt. Etwa 500000 Mädchen und Jungen beteiligen sich rund um das Dreikönigsfest am 6. Januar an der bundesweiten Aktion Dreikönigssingen, bringen den Menschen den Segen "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" und sammeln Spenden für Not leidende Kinder. In der Diözese Speyer machten sich jedes Jahr rund 12000 Mädchen und Jungen gekleidet als "Heilige Drei Könige" auf den Weg. Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).




 Hier die Sternsinger der Pfarrei St. Michael von 2008. Foto: smi
Hier die Sternsinger der Pfarrei St. Michael von 2008. Foto: smi