| 19:52 Uhr

Doris Dillschneider zeigt ihre farbenfrohe Fantasie-Welt

Homburg. In der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (HNO) des Uniklinikums in Homburg wird am kommenden Dienstag, 23. August, 18.30 Uhr, eine neue Kunstausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Unter dem Titel "Farbenfrohe Fantasie-Welt" sind abstrakte Acrylbilder von Doris Dillschneider zu sehen. Die Ausstellung läuft im Anschluss bis Sonntag, 9. Oktober. red

Im lichtdurchfluteten Atrium der HNO-Klinik des UKS im Gebäude 06, erstes Obergeschoss, finden in regelmäßigem Abstand wechselnde Künstler ein Forum für ihre Kunstwerke . Klinikdirektor Professor Bernhard Schick möchte mit den Ausstellungen der Reihe "Kunst in der HNO" den Menschen einen Mehrwert in seiner Klinik bieten: "Patienten, Angehörige, Mitarbeiter und alle Interessierten sollen zu uns in die Klinik kommen und Kunst erleben können. Dabei wünsche ich den Betrachtern vielfältige Anregungen im Erleben der Werke."



Dass das Konzept funktioniert, zeigen die durchweg positiven Reaktionen der Betrachter und die große Nachfrage interessierter Künstler.

"Farbenfrohe Fantasie-Welt" heißt die neue Ausstellung von Doris Dillschneider. Mit dem Umzug nach Homburg habe die Künstlerin nach einer Schaffenspause die Gestaltung der Bilder als ihre Lieblingsbeschäftigung für sich wiederentdeckt. Die meist mittelformatigen Werke sind vielfältig, farbenfroh, teilweise abstrakt und durchweg Fantasie-Darstellungen. Die endgültige Form entwickle sich in der Regel erst beim Malen, erklärt Dillschneider. Manchmal sehe sie auch Bilder vor ihrem inneren Auge, die sie dann spontan mit verschiedenen Techniken auf die Leinwand bringe. Auch Ideen in ihren Träumen habe sie schon so umgesetzt.