| 20:50 Uhr

Ab 19. September
Dieser Kurs lässt Eltern und Kinder wachsen

Homburg. Der vom deutschen Kinderschutzbund konzipierte Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder“ startet erneut am 19. September in den Räumen der psychologischen Beratungsstelle des Fachbereichs Kinder, Jugend, Familie und Gesundheit beim Saarpfalz-Kreises. red

Das schreibt die Kreisverwaltung in einer Mitteilung.


Und sie führt auch typische Familiensituationen an: Klara will nicht schlafen gehen, Leon weigert sich den Computer auszuschalten und Maike verschweigt die schlechten Noten. Paul ärgert seine Schwester, Sarah isst nur Süßigkeiten und Tim räumt sein Zimmer nicht auf.

Wohl jede Mutter und jeder Vater kenne solche oder ähnliche Verhaltensweisen ihrer Kinder, die sie in ihrem pädagogischen Handeln herausfordern. Im üblichen Alltagsstress können daraus manchmal durchaus ernst zu nehmende Konflikte entstehen, so der Kreis zum Hintergrund.



In Situationen, in denen die Erziehenden sich ratlos fühlen und in denen ihnen die Ideen ausgehen, könne es hilfreich sein, sich Unterstützung zu suchen, um die familiären Herausforderungen mit neuem Mut anzupacken. Der Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder“ setze hier an, heißt es weiter von der Kreisverwaltung. Er arbeite mit den Eltern, damit es Familien gelinge, gemeinsam zu wachsen.

Die Elternkurse, die nachweislich zu einem besseren Familienklima beitragen könnten, werden seit nunmehr 13 Jahren von der psychologischen Beratungsstelle des Saarpfalz-Kreises durchgeführt. Neben diesem präventiven Gruppenangebot biete die Beratungsstelle Familien auch die Möglichkeit, sich individuell beraten zu lassen, zum Beispiel zu Erziehungsfragen oder bei der Trennung der Eltern.

Ein neuer Elternkurs startet am Mittwoch, 19. September. Er umfasst insgesamt zehn Kurseinheiten von je zwei Stunden Dauer und richtet sich an Eltern von Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen. Halten werden den Kurs Diplom-Psychologe Matthias Feind und Diplom-Sozialarbeiter Christian Eckhardt-Schug.

Für die Teilnahme wird ein Selbstkostenanteil von 20 Euro pro Person beziehungsweise 30 Euro pro Elternpaar erhoben.

Anmeldung und weitere ausführliche Informationen erhalten Interessierte bei der psychologischen Beratungsstelle, Tel. (0 68 41) 1 04-80 85 oder aber auch per E-Mail: psych-beratungsstelle@saarpfalz-kreis.de.